Volles Programm beim Ferienspaß

+

Halver - Eine Woche mit vollem Programm für Halveraner Kinder von sechs bis zwölf Jahren bietet die Katholische Kirchengemeinde Christus König beim Ferienspaß vom 11. bis 15. Juli.

Zum Programm gehören Unternehmungen in der Umgebung von Halver genauso wie Ausflüge zu Zielen im weiteren Umkreis. Der Ferienspaß beginnt am Montag mit einem Frühstück, anschließend wandern die Teilnehmer nach Oberbrügge. Im dortigen Bürgerhaus stehen Spiel und Spaß auf dem Programm. Dienstags ist das Kölner „Abenteuermuseum“ Odysseum das Ziel der Gruppe.

Am Mittwoch steht ein Ausflug nach Münster in den dortigen Allwetterzoo auf dem Programm. In den Freizeitpark Ketteler Hof nach Haltern am See geht es am Donnerstag.

Am letzten Tag des Ferienspaßes erwarten die Kinder wieder ein Frühstück und eine Wanderung. Dann geht es zur Heesfelder Mühle. Spiel, Spaß und Kreativität stehen am Freitag im Mittelpunkt.

Alle Veranstaltungen beginnen um 9 Uhr an der katholischen Kirche und enden um 17 Uhr an selber Stelle. Ausnahmen sind der Donnerstag, an dem die Veranstaltung um 18 Uhr endet, sowie der Freitag, an dem um 16 Uhr Schluss ist und die Kinder an der Heesfelder Mühle abgeholt werden müssen.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Jungen und Mädchen weder eigene Verpflegung, noch Taschengeld oder Handy mitnehmen sollen – dafür aber Sonnenmilch und Mütze.

Die Kosten für die gesamte Woche betragen pro Kind 35 Euro, wobei das dritte und jedes weitere Kind einer Familie nichts zahlen müssen. Im Kostenbeitrag enthalten sind Spielmaterialien, Mahlzeiten, Fahrtkosten und Eintrittsgelder.

Die Anmeldung ist am Montag, 23. Mai, zwischen 17 und 18 Uhr im Pfarrsaal, Hermann-Köhler-Straße 15, möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Kinder begrenzt, außerdem auf drei Kinder je Anmelder. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind auf der Internetseite www.christus-koenig.de zu finden und liegen in begrenzter Zahl im Kö-Shop an der Mittelstraße sowie im Lederstrumpf an der Frankfurter Straße aus.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare