Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Halver

Schwerer Verkehrsunfall auf der B229 in Halver-Ennepe. Drei Verletzte sowie einen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro registrierte die Polizei bei dem Auffahrunfall, der sich am Freitag gegen 16.45 Uhr ereignete. Ein Motorradfahrer aus Bochum war in Richtung Halver unterweges und wollte in der Senke nach Buschhausen abbiegen. Der Fahrer eines nachfolgenden Kleinlastwagen erkannte, dass das Krad stand und bremste auch entsprechend ab. Der Fahrer eines Seat Arosa sah dies jedoch zu spät und fuhr auf die stehenden Fahrzeuge auf. Der Kleinlastwagen wurde nach vorne gestoßen und stieß auch gegen das Motorrad, welches durch den Aufprall etwa zwei Meter weiter nach vorne rutschte. Der 50 jährige Kradfahrer aus Bochum wurde nur leicht verletzt. Der zwanzig jährige Fahrer des Seat aus Lüdenscheid und seine 28 jährige Beifahrerin aus Werdohl mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Besatzungen von drei Rettungswagen und sieben Fahrzeugen der Feuerwehr Halver waren neben der Polizei und Ordnungsamt im Einsatz. Durch den Unfall war die B 229 für mehr als eine Stunde in beide Richtungen voll gesperrt. Nur langsam konnte der Verkehr an dem Unfall vorbeigeleitet werden.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare