Handgranate gefunden und entschärft

+

Halver - Einen brisanten Fund machten Arbeiter bei der Kanalbaumaßnahme an der Karlshöhe am vergangenen Dienstag. Beim Graben stieß man auf eine Stielhandgranate, ein Überbleibsel vermutlich des Zweiten Weltkriegs.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes wurden zum Fundort gerufen. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg barg schließlich die Granate und kümmerte sich um die Entschärfung.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres hatte der Kampfmittelräumdienst nach einer dort vermuteten Fliegerbombe gesucht, hatte aber Entwarnung geben können.

Die Bauarbeiten an der Frankfurter Straße laufen aber planmäßig. Bis zum Ende dieser Woche sollen sie abgeschlossen sein. Bis dahin müssen Autofahrer noch mit verengten Fahrspuren leben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare