Alle Oberbrügger Chöre zu hören

Weihnachtskonzert in Oberbrügge

+
Der Projektchor des MGV Oberbrügge-Ehringhausen probt schon fleißig für das Weihnachtskonzert am 4. Dezember.

Oberbrügge - Das Weihnachtskonzert des Projektchores des MGV Oberbrügge-Ehringhausen ist eine gute Gelegenheit, sich in weihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen.

Das Konzert, das in diesem Jahr am Sonntag, 4. Dezember stattfindet, findet in der Evangelischen Kirche in Oberbrügge statt.

Ab 17 Uhr sind in der Kirche mit dem Projektchor des MGV Oberbrügge-Ehringhausen, dem Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Oberbrügge sowie dem Gospelchor The Albert Singers alle Oberbrügger Chöre zu sehen und zu hören.

Zurzeit wird intensiv geprobt. Zum Beispiel trafen sich am Sonntag rund 50 Sänger des Projektchores des MGV Oberbrügge-Ehringhausen unter der Leitung von Sofia Wawerla in der Kirche, um die für das Konzert geplanten Stücke einzustudieren.

Jeden Sonntag wird ab 14 Uhr geprobt

Bis zum 2. Advent werden die Sänger jeden Sonntag ab 14 Uhr in der evangelischen Kirche Oberbrügge proben. „An unserem Projektchor können alle Sängerinnen und Sänger von 6 bis 100 Jahren teilnehmen“, erklärt Hartmut Clever, Vorsitzender des MGV Oberbrügge-Ehringhausen.

Neue Sänger können dazustoßen

Am Sonntag, 23. Oktober, können noch neue Sänger für das Weihnachtskonzert zum Chor dazustoßen. Es werden im Wesentlichen vier bekannte Stücke einstudiert. Neben „Conquest Of Paradise“ von Vangelis stehen das Weihnachtslied „Stille Nacht“, das schlesische Chorwerk „Transeamus“ sowie das Lied „Küss mich, halt’ mich, lieb’ mich“ aus dem Musical „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ auf dem Programm.

Eintritt ist frei

Der Eintritt zum Weihnachtskonzert ist frei, es werden allerdings Spenden für soziale Zwecke gesammelt. Wofür das Geld verwendet werden soll, steht derzeit noch nicht fest.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare