Siebter Sieg im siebten Spiel

Siege für HBL-Spitzentrio - Glandorf bleibt in Flensburg

+
Holger Glandorf bleibt Flensburg-Handewitt treu. Foto: Benjamin Nolte

Das Spitzen-Terzett siegt in der Handball-Bundesliga weiter. Der vom FC Barcelona umworbene Holger Glandorf verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt um zwei Jahre.

Flensburg (dpa) - Das Spitzentrio der Handball-Bundesliga hat sich keine Blöße gegeben. Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt feierte das 33:22 (17:12) über den VfL Gummersbach und die Vertragsverlängerung von Holger Glandorf bis 2019.

Die Verfolger THW Kiel und Füchse Berlin waren ebenfalls siegreich. Die "Zebras" gewannen 31:25 (18:12) beim Bergischen HC, die Hauptstädter 29:23 (13:12) bei Aufsteiger HSC 2000 Coburg.

Für die Mannschaft von SG-Trainer Ljubomir Vranjes war es der siebte Erfolg im siebten Spiel. Saisonübergreifend haben die Flensburger nun sogar 13 Mal in Serie gewonnen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte sich die SG mit einem vehementen Zwischenspurt auf 11:7 (17.) ab. Zwei Tore in dieser Phase erzielte Glandorf, der vom FC Barcelona umworben war, sich aber zu den Norddeutschen bekannte. Fünf Minuten vor Schluss baute Jim Gottfridsson den Vorsprung erstmals auf zehn Treffer (31:21) aus.

Rekordmeister THW Kiel verspielte Anfang der zweiten Hälfte seine Sechs-Tore-Pausenführung, an der Schlussmann Andreas Wolff mit drei Treffern beteiligt war. Erst in der 40. Minute erzielte Steffen Weinhold beim 19:18 das erste Kieler Tor nach dem Wechsel. In der Folge spielte der THW einen letztlich souveränen Sieg heraus.

Die Berliner Füchse taten sich beim Tabellenschlusslicht Coburg bis weit in die zweite Halbzeit hinein schwer. In der 37. Minute lag der Clubweltmeister noch mit 15:16 zurück. Steffen Fäth, mit sechs Treffern bester Werfer seines Teams, sorgte dann aber für die Wende zugunsten der Berliner.

Homepage Handball-Bundesliga

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare