Knappe Kiste: FC Bayern gewinnt Testspiel gegen SV Lippstadt

+
 Münchens Trainer Carlo Ancelotti (l) und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Spiel.

Lippstadt - Die ersten 90 Minuten unter Carlo Ancelotti (57) haben die Spieler des FC Bayern München gespielt - und zwar gegen den Oberligisten SV Lippstadt in Lippstadt. Die Münchner gewannen zwar 4:3, können sich aber nur bedingt freuen. Arjen Robben bereitet ihnen Sorge.

Was für ein Spektakel im Lippstädter Stadion! Gelungener hätte Karl-Heinz Rummenigges Geschenk an seinen Heimatclub wohl nicht ausfallen können: Ancelotti-Premiere, Staraufgebot und eine unterhaltsame Partie, in der der SV Lippstadt gegen den deutschen Rekordmeister phasenweise richtig gut mitspielte, machten das Freundschaftsspiel zu einer absolut runden Sache.

Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich in seiner Heimat besonders großzügig. In Lippstadt reiste der Bayern-Boss nicht nur mit dem neuen Trainer Carlo Ancelotti an, der gewohnt souverän sein Debüt auf der Bayern-Bank gab, sondern auch mit den Superstars Ribéry, Robben, Lahm, Alonso und Martinez.

Rummenigge selbst zeigte sich entspannt im Stadion, bescheinigte dem Lippstädter Rasen sogar „Bundesliga-Format“. In der Halbzeitpause trug der 60-Jährige sich dann ins Goldene Buch der Stadt Lippstadt ein – und übergab großzügige Schecks (jeweils 40.000 Euro) an die Flüchtlingshilfe der Stadt und den SV Lippstadt.

Auf dem Platz entwickelte sich vor den 8500 Zuschauern derweil ein flottes Spielchen, das vor allem in der ersten Hälfte von den großen Namen der Bayern-Stars geprägt war. Zur Halbzeit stand es 3:0 für den Gast. Die Tore für die Münchner erzielten Julian Green (9.), Arjen Robben (16.) und Franck Ribéry (33.). Doch auch Benjamin Kolodzig und Björn Traufetter vom SV hatten ihre Chancen. Ein Raunen ging durchs Stadion, als Arjen Robben verletzt ausgewechselt werden musste – wieder war wohl die Leiste schuld. Das dürfte Bayern neuen Trainer Carlo Ancelotti die Sorgenfalten auf die Stirn treiben.

In Hälfte zwei wurde dann auf beiden Seiten ordentlich durchgewechselt. Zwar erzielte der FCB durch ein Eigentor von Marvin Joswig (49.) das 4:0. Doch dann schlug die Stunde der SVer. Erst verkürzte Marcel Rump zum 1:4 (51.), dann brachten Stefan Parensen (57.) und Paolo Maiella (88.) die Hausherren sogar noch auf ein Tor heran. Zur absoluten Sensation reichte es dann aber nicht mehr.

„Wir haben die zweite Halbzeit gewonnen“, scherzte ein völlig zufriedener SV-Coach Stefan Fröhlich nach dem Spiel. Aber eigentlich haben an diesem Tag alle gewonnen.

Unsere Partnerzeitung Der Patriot berichtete in einem Liveticker aktuell vom Spiel, den wir hier übernehmen:

SV Lippstadt - FC Bayern München 3:4 (0:3)

Tore: 0:1 Green (9. Min.), 0:2 Robben (16. Min.), 0:3 Ribéry (33. Min.), 0:4 Joswig (Eigentor, 49. Min.), 1:4 Rump (51. Min.), 2:4 Parensen (57. Min.), 3:4 Maiella (88.)

Der Liveticker zum Nachlesen:

18.48 Uhr: Schluss!!! Die Bayern gewinnen gegen den SV Lippstadt mir 4:3 (3:0).

18.44 Uhr: Ein schöner Schuss aus elf Metern zentral vor dem Bayernkasten. Starke hätte ihn haben können. Der SV erarbeitet sich hier mehr als nur Respekt.

18.44 Uhr: Das gibt es doch nicht! Toooooor für den SV Lippstadt! 3:4 steht es jetzt, mit nur einem Tor führen die Bayern.

18.43 Uhr: Nach 85 Minuten flacht das Spiel keineswegs ab. Ein munteres Hin und Her mit einigen Torchancen auf beiden Seiten. Durchaus sehenswert!

18.40 Uhr: Ribéry betätigt sich als Balljunge. Das ist Teamgeist.

18.38 Uhr: Holz passt mit einer meisterlichen Flanke nach links zu Paolo Maiella, der den Ball aus dem Strafraumeck schön in Richtung Tor befördert. Tom Starke im Tor der Bayern ist wahrlich nicht arbeitslos...

18.36 Uhr: Freißstoß für Bayern von der rechten Seite. Green gibt herein und Balkenhoff klärt souverän.

18.28 Uhr: Beide Mannschaften wechseln kräftig durch. Bei den Bayern sind unter anderem Lahm und Alonso nicht mehr auf dem Platz.

18.26 Uhr: Nach Informationen von "Sport1" war die Auswechslung von Robben nach 30 Minuten zunächst eine reine Vorsichtsmaßnahme. Doch aktuell müssen die Bayern leider von einer schweren Muskelverhärtung ausgehen.

18.24 Uhr: Was die Auswechslungen betrifft, so gibt es hier keine festen Regeln, nur dass bei jeder Mannschaft die Zahl von elf Akteuren nicht überschritten werden darf. Derzeit gehen beim SV Lippstadt vier Mann raus und vier frische kommen von der Ersatzbank herein.

18.19 Uhr: Noch ein Tor für Lippstadt!!! Der Ball kommt im Strafraum zu Parensen und der köpft ziemlich frei stehend ein zum 2:4. Das hat man so jetzt nicht erwartet.

18.12 Uhr: Rump überrumpelt die komplette Bayern-Abwehr mit einem Distanzschuss aus nahezu 25 Metern. Auch Starke im Bayerntor ist überrascht und kann nur zusehen, wie der Ball einschlägt. Das war mehr als nur ein Ehrentreffer...

18.12 Uhr: Toooooooooor für den SV Lippstadt!

18.09 Uhr: Eigentor durch Marvin Joswig. Der Verteidiger schiebt zwei Meter vor der Torlinie das Leder unhaltbar für seinen Teamkollegen im Tor zum 4:0 in die eigenen Maschen.

18.08 Uhr: Tor für den FC Bayern. Die Münchner führen jetzt 4:0.

18.07 Uhr: Im Tor beim SV Lippstadt auch ein Wechsel: Christopher Balkenhof kommt für Arne Kampe.

18.06 Uhr: Auch Franck Ribéry ist nach der Pause nicht mehr dabei.

18.05 Uhr: Im Tor steht beim FC Bayern jetzt Tom Starke für Sven Ulreich.

18.03 Uhr: Weiter geht´s.

17.48 Uhr: Pausenpfiff. Die Bayern führen 3:0 durch Tore von Julian Green (9.), Arien Robben (16.) und Frank Ribéry (33). Robben musste in der 34. Minute verletzt ausgewechselt werden. Sorgenfalten auf Ancelottis Stirn.

17.45 Uhr: Weiter Abschlag von Kampe, Jevric hat vor dem Strafraum gute Möglichkeiten, seine Mitspieler in Szene zu setzen. Er passt dann aber sehr ungenau nach links, direkt vor die Füße der Bayernabwehr. Da war sicher eine Portion Nervösität mit im Spiel.

17.44 Uhr: Marvin Joswig und Xabi Alonso prallen aufeinander. Also war mit dem Ball zwar im Vorwärtsgang, lief aber direkt in Joswig hinein. Schiedsrichter Exner sah kein Fehlverhalten beim jungen Lippstädter Abwehrspieler.

17.43 Uhr: Jetzt zaubert Traufetter zur Abwechslung einmal. Martinez gelingt es nicht, den Lippstädter Stürmer vom Ball zu trennen. Da muss ihm erst ein Mannschaftskollege zur Hilfe eilen.

17.34 Uhr: Ancelotti nimmt Arien Robben aus dem Spiel. Scheint eine Zerrung zu sein. Für ihn kommt Mario Crnicki.

17.33 Uhr: Lübbers kann gegen einen Zauberkünstler wie Ribéry nichts ausrichten und muss anerkennend zusehen, wie der Franzose den Ball zum 3:0 im Tor versenkt - unhaltbar für Arne Kampe.

17.33 Uhr: Tor für die Bayern.

17.32 Uhr: Traufetter versucht es aus der Distanz und vermeidet so einen Zweikampf mit Martinez. Der Ball geht aber weiter links am Tor vorbei.

17.30 Uhr: Ribéry mit einem Eckstoß von links. Die Bayern spielen sich das Leder über etliche Stationen zu - der Abschluss randet aber neben dem SV-Tor.

17.28 Uhr: Bei diesem Schuss von Benjamin Kolodzig von halblinks muss sich Sven Ulreich ganz lang machen. Er kann nur zur Ecke retten. Die Bayern-Abwehr ist auf Zack...

17.25 Uhr: Feiner Spielzug von Ribéry: Er tanzt von halblinks die komplette SV-Abwehr aus und gibt dann uneigennützig zurück zu Green. Dessen Schuss kann Arne Kampe aus Lippstadt aber parieren. Szenenapplaus für die beteiligten Akteure.

17.20 Uhr: Der Lippstädter Felix Bechtold trennt Robben im Mittelfeld vom Ball, der anschließende Spielzug wird aber dann souverän von den Gästen aus München unterbrochen.

17.16 Uhr: Tor für die Bayern.

17.15 Uhr: Ein dickes Kompliment macht Rummenigge den Platzverhältnissen: "Bundesligareif" lässt er Patriot Chefredakteur Dominik Friedrich wissen.

17.14 Uhr: Schlampiger Rückpass von Bernat auf Ulreich, da wäre es fast passiert und Lippstadt hätte gejubelt.

17.09 Uhr: Tor für die Bayern! Green staubt ab. Robben zieht ab, aber Lippstadt-Torwart Kampe lässt nur abprallen. Green ist zur Stelle und schiebt zum 1:0 ein.

17.05 Uhr: Es ist schon bemerkenswert, was der FC Bayern hier an Stars mit nach Lippstadt gebracht hat. Lahm, Ribéry, Robben, Rafinha - alle hier am Start.

17.01 Uhr: Der Ball rollt - ja, es wird auch Fußball gespielt, auch wenn das ganze Rundherum bei so einem Ereignis oft im Vordergrund steht. Für Schiedsrichter Florian Exner aus Bielefeld ist dieser Tag sicher auch ein ganz besonderer.

Münchens Münchens Juan Bernat (r) und Lippstadts Halil Elitok kämpfen um den Ball.

16.58 Uhr: Die Mannschaften kommen aufs Feld. Lippstadt ganz in Rot, die Bayern in dezentem Grau.

16.56 Uhr: Eine richtig gute Stimmung herrscht am Bruchbaum. Ganz locker der Bayern-Neutrainer Ancelotti, Karl-Heinz Rummenigge, der immer wieder nach seiner Jugend hier im Lippstadt gefragt wird. Ein schönes Fußball-Familienfest ist schon im Gange ...

16.45 Uhr:  Riesenstimmung inzwischen hier am Bruchbaum. Noch 15 Minuten, dann ist Anpfiff. Aber die Augen richten sich im Moment nicht nur auf die Spieler, sondern auf Carlo Ancelotti, der mit den Bayern hier seinen ersten Auftritt hat. Am Spielfeldrand ein gelöster Karl-Heinz Rummenigge, der gewohnt souverän mit der ungewöhnlich hohen Zahl von Medienvertretern umzugehen weiß.,

16.16 Uhr: Hier die Aufstellung des FC Bayern München: Sven Ulreich im Tor - Felix Götze, Franck Ribery, Javi Martinez, Arjen Robben, Rafinha, Xabi Alonso, Juan Bernat, Philipp Lahm (C), Julian Green und Fabian Benko.

16.15 Uhr: Beim SV 08 haben folgende Spieler die Ehre, gegen den Rekordmeister in der Startelf des SV zu spielen: Arne Krampe im Tor - Benjamin Kolodzig, Fabian Lübbers, Marvin Joswig, Stefan Kaldewey, Moritz Kickermann (C), Felix Bechtold, Stefan Parensen, Ardian Jevric, Halil Elitok und Björn Traufetter

16.01 Uhr: Die Bayern sind angekommen. Der auffällige Vereinsbus sorgt hat es bis ans Stadion geschafft und wird von Karl-Heinz Rummenigge, dem Initiator dieses Spiels, in Lippstadt willkommen geheißen.

14.21 Uhr: Um 15 Uhr öffnen sich die Pforten des Stadions "Am Bruchbaum". Schon eine ganze Weile vorher sammeln sich die Fans vor den Absperrzäunen.

13.30 Uhr: „Benvenuto, Carlo Ancelotti!“ Der neue Trainer des FC Bayern München feiert am heutigen Samstag im Testspiel beim Oberligisten SV Lippstadt seine Premiere beim Deutschen Meister. Nicht nur die 8500 Fans im ausverkauften Stadion am Bruchbaum freuen sich auf ein außergewöhnliches Fußballfest mit gigantischem Medienaufkommen. Mehr als 250 Journalisten berichten von der Wiedenbrücker Straße über den Auftritt der Starkicker in der Heimatstadt von Karl-Heinz Rummenigge.

Der Bayern-Boss schenkte den Lippstädtern dieses Freundschaftsspiel anlässlich seines 60. Geburtstages im vergangen Jahr. Wobei die Hälfte des Erlöses auf Wunsch von Karl-Heinz Rummenigge jeweils zwischen dem SV Lippstadt und der Flüchtlingshilfe Lippstadt geteilt wird.

Seit bekannt ist, dass die Bayern heute in Lippstadt spielen, herrscht Ausnahmezustand. Fans aus ganz Deutschland werden im Stadion am Bruchbaum erwartet, die mit Sicherheit für eine Heimspiel-Atmosphäre des Deutschen Meisters Meisters sorgen werden. „Wir hätten 30.000 Karten verkaufen können“, beschreibt Thilo Altmann das enorme Interesse an diesem Match eher noch vorsichtig. 

Unsere Zeitung konnte vor dem Spiel ein langes Interview mit Karl-Heinz Rummenigge führen. Darin erinnert er sich an seine Jugendzeit in Lippstadt.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare