Tag neun in Sotschi

Ticker: Der zweite Sonntag im Überblick

+
Alexander Gazsi und Nelli Zhiganshina bei ihrem Auftritt.

Sotschi - Nach Silber und Bronze am Samstag erhofft sich Schwarz-Rot-Gold auch am Sonntag Edelmetall. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts.

Olympia 2014: Der Montag im Live-Ticker

+++ 21.00 Uhr: Wir verabschieden uns von Tag Nummer neun der Olympischen Wintespiele in Sotschi. Auch morgen berichten wir wieder rund um die Spiele und halten Sie auf dem Laufenden!

+++ 20.28 Uhr: Die britische Ski-Freestylerin Rowan Cheshire hat sich bei einem schweren Sturz in der Halfpipe eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die 18-Jährige fiel am Sonntag im Training auf ihr Gesicht und war für einige Minuten bewusstlos. Sie wurde auf einer Trage von der Piste gebracht und kam zur Untersuchung in eine Klinik, teilte das Team GB am Abend mit. Dort werde sie über Nacht beobachtet. Eine Entscheidung über ihre Teilnahme bei der Olympia-Premiere von Ski-Halfpipe am Dienstag solle in den kommenden Tagen fallen. Der Schweizer Christopher Lambert renkte sich am Sonntag im Training zum Sprung-Wettbewerb den Ellbogen aus.

+++ 19.49 Uhr: Das erste Eistanz-Gold in der Geschichte für die USA ist greifbar. Die Oberstdorfer Zhiganshina/Gazsi hatten einen kleine Wackler, sind aber vor der Kür Zehnte. Und die Berliner Kolbe/Caruso erreichten bei ihrem Olympia-Debüt das Finale auf Rang 19.

+++ 19.15 Uhr: Die deutschen Curler haben bei den Olympischen Spielen in Sotschi im achten Spiel ihre siebte Niederlage kassiert. Gegen Dänemark verlor die Hamburger Mannschaft um Skip John Jahr mit 3:6. Das Halbfinale hatte die Auswahl des Deutschen Curling Verbandes (DCV) bereits am Samstag verpasst, das letzte Turnierspiel bestreitet sie am Montag (11.00/14.00 Uhr MEZ/OZ) gegen Gastgeber Russland.

Francesco Friedrich im Eiskanal.

+++ 18.20 Uhr: Die deutschen Zweierbob-Piloten haben einen mäßigen Start in die olympischen Rennen hingelegt. Weltmeister Francesco Friedrich fuhr am Sonntag mit Anschieber Jannis Bäcker im ersten von vier Durchgängen die fünftbeste Zeit, hat aber nur fünf Hundertstel Rückstand auf den Bronzerang. Der Russe Alexander Subkow erzielte bei den Winterspielen von Sotschi zum Auftakt Bahnrekord und ist schon 0,25 Sekunden vor Friedrich. Zweiter ist der Amerikaner Steven Holcomb vor seinem Landsmann Cory Butner. Thomas Florschütz und Kevin Kuske kamen auf Rang neun, Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt landete mit Alexander Rödiger auf Platz 14.

+++ 17.50 Uhr: Die schwer verunglückte Skicrosserin Maria Komissarowa ist in eine Spezialklinik nach München ausgeflogen worden. Nähere Informationen gibt es hier.

Die Verhältnisse im Biathlon-und Skikomplex "Laura" ließen einen pünktlichen Beginn vorerst nicht zu.

+++ 17.03 Uhr: Der Massenstart der Biathlon-Herren ist auf den morgigen Montag verschoben worden. Zwar ist der Nebel besser geworden, doch ein reguläres Rennen wäre hier definitiv nicht möglich gewesen. Das Rennen beginnt bereits um 7.00 Uhr deutscher Zeit.

+++ 17.00 Uhr: Shorttrackerin Jorien ter Mors hat ihre niederländische Landsfrau Ireen Wüst düpiert und der großen Favoritin bei den Winterspielen in Sotschi das Eisschnelllauf-Gold über 1500 m weggeschnappt. Die 24-Jährige, die am Schwarzen Meer bereits zweimal im Shorttrack angetreten war, gewann in 1:53,51 Minuten mit 58 Hundertstelsekunden Vorsprung vor der über 3000 m siegreichen Wüst (1:54,09), die damit ihr insgesamt viertes Olympia-Gold verpasste. Den vierten Dreifach-Erfolg der niederländischen Eisschnellläufer in der Olympia-Geschichte machte Lotte van Beek als Dritte in 1:54,54 perfekt. Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin Claudia Pechstein verpasste derweil ihre zweite Gelegenheit, als erste Wintersportlerin bei sechs Olympischen Spielen jeweils mindestens eine Medaille zu gewinnen. Nach Platz vier über 3000 mm reichte es für die 41-Jährige Berlinerin in 1:59,47 Minuten nur zu Rang 19. Monique Angermüller (Berlin/2:00,32) und Gabriele Hirschbichler (Inzell/2:01,18) enttäuschten auf den Plätzen 24 und 30

+++ 16.10 Uhr: Die Eishockey-Nationalmannschaft der USA ist in das Viertelfinale der Olympischen Spiele von Sotschi eingezogen. Zum Abschluss der Vorrunde besiegte der Mitfavorit Slowenien mit 5:1 (2:0, 2:0, 1:1) und sicherte sich damit ungeschlagen den ersten Platz in Gruppe A. Gastgeber Russland, der am Samstag gegen die USA mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren hatte, gewann am Sonntag gegen die Slowakei mit 1:0 (0:0, 0:0, 0:0 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Damit haben die Russen nur noch theoretische Chancen auf den direkten Einzug in die Runde der letzten Acht. Wahrscheinlicher ist der Umweg über die K.o.-Duelle. Im ersten Spiel des Tages hatte in Gruppe B Österreich mit dem 3:1 (2:0, 0:1, 1:0) gegen Norwegen seinen ersten Sieg in Sotschi verbucht. Am Abend ermittelten Olympiasieger Kanada und Finnland den Gruppensieger.

+++ 15.46 uhr: Der Start zur letzten Einzelentscheidung der Biathlon-Herrenist verschoben worden. Wegen schlechter Sicht am Schießstand in Krasnaja Poljana wurde der Beginn des Massenstartrennens über 15 Kilometer um eine Stunde auf 17.00 Uhr MEZ verlegt. Das entschieden die Organisatoren. Geplant war der Start um 16.00 Uhr MEZ. Der Biathlon-und Skikomplex "Laura" lag am frühen Sonntagabend Ortszeit im Nebel.

+++ 15.03 Uhr: Langsam aber sicher wirft der Massenstart der Herren im Biathlon über 15 Kilometer seine Schatten voraus. Neblig ist es im Sportzentrum "Laura", wo die Wettkämpfe stattfinden. Um 16.00 Uhr geht es hier los.

+++14.46 Uhr: Der ehemalige Slalom-Weltmeister Ivica Kostelic will seiner Karriere bis zur Ski-WM 2015 fortsetzen. "Ich werde eine weitere Saison fahren. Eine noch", sagte der viermalige Silbermedaillengewinner bei Olympischen Winterspielen am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Seine Karriere wolle er dann "wahrscheinlich" nach der Ski-WM in den USA beenden. Nach Rang zwei in der Super-Kombination am Freitag kam der Kroate Kostelic im Super-G auf Platz 24.

+++ 13.27 Uhr: Die Staffel-Bronzemedaillengewinnerinnen Stefanie Böhler aus Ibach und Denise Herrmann aus Oberwiesenthal bestreiten am Mittwoch den olympischen Team-Sprint. Das gab Bundestrainer Frank Ullrich am Sonntag nach der Staffel-Entscheidung der Herren bekannt. Böhler ist derzeit die beste deutsche Klassikläuferin, Herrmann die beste Sprinterin. Das deutsche Duo rechnet sich Außenseiterchancen aus. Vor vier Jahren hatten Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Nystad den Olympiasieg in dieser Disziplin errungen, allerdings im freien Stil.

Startläufer Jens Filbrich stürzte

+++ 12.45 Uhr +++ Das deutsche Quartett hatte nach einem unglücklichen Rennverlauf mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Startläufer Jens Filbrich stürzte und verlor gleich wertvolle Sekunden. Axel Teichmann, der schwächelnde Tobias Angerer und Schlussläufer Hannes Dotzler konnten dies nicht mehr wettmachen und landeten am Ende mit einem Rückstand von 2:36,8 Minuten nur auf dem neunten Platz.

+++ 12.29 Uhr +++ Die Schweden haben die Langlauf-Staffel der Herren gewonnen. Silber holt Russland, Bronze geht an die Franzosen.

+++ 11.47 Uhr +++ Wechsel zwei bei den Langläufern: Die Deutschen liegen auf Rang sieben, haben 55 Sekunden Rückstand auf die führenden Schweden. Zu Position sechs fehlen ihnen 15 Sekunden.

+++ 11.23 Uhr +++ Momentan ist übrigens die Herren-Staffel über die 4 x 10 Kilometer in der Loipe. Machen es die deutschen Männer den Damen nach? Nach einem Sturz in Runde eins übergeben die Deutschen an Position zehn mit 36 Sekunden Rückstand auf die führenden Schweden. 

+++ 11.15 Uhr +++ Schade! Die deutschen Eishockey-Ladies  haben ihr Spiel gegen Finnland mit 1:2 verloren. Jetzt müssen sie um den Klassenverbleib bangen.

+++ 11 Uhr +++  Die Tschechin Eva Samkova ist Olympiasiegerin im Snowboardcross. Die 20-Jährige lag im Finale vor der Kanadierin Dominique Maltais und Chloe Trespeuch aus Frankreich.

+++ 10.35 Uhr +++ Snowboardcross-Olympiasiegerin Maelle Ricker ist bereits im Viertelfinale gescheitert. Die Weltmeisterin aus Kanada stürzte und verpasste die notwendige Platzierung unter den besten Drei.

Medaillenspiegel der Olympischen Spiele in Sotschi

Medaillenspiegel der Olympischen Spiele in Sotschi

+++ 10.18 Uhr +++ Der amerikanische Eishockey-Profi T.J. Oshie hat beim 3:2-Sieg im Penaltyschießen über Russland zwei Weltrekorde aufgestellt. Der Stürmer war im dramatischen Shootout am Samstag gleich sechsmal angetreten und hatte dabei viermal getroffen. Das war vorher noch keinem Spieler in einem offiziellen IIHF-Match - darunter etwa Olympische Winterspiele, Weltmeisterschaften und Nachwuchsturniere - gelungen, wie der Eishockey-Weltverband am Sonntag mitteilte. Auch sechs Penalties hatte zuvor noch kein Akteur geschossen.

+++ 10.07 Uhr +++ Die Curling-Männerteams aus Schweden und Kanada haben sich für die Halbfinals qualifiziert. Weltmeister Schweden legte vor den Augen von König Carl Gustaf einen 8:4-Sieg gegen Russland hin. Kanada besiegte die USA mit 8:6 und warf den Nachbarn damit ganz aus dem olympischen Turnier.

+++ 9.47 Uhr +++ Olympiasieger Ted Ligety hat den Autounfall seines Kumpels Felix Neureuther bedauert. "Er hat Glück gehabt, dass er nicht schwerer verletzt wurde. Insbesondere bei der Geschwindigkeit, die er drauf hatte", sagte der Skirennfahrer aus den USA der dpa . "Wir haben ein paar Nachrichten ausgetauscht. So was ist immer schlecht, aber das Timing ist jetzt besonders schlecht", sagte Ligety nach dem olympischen Super-G. Neureuther will im Riesenslalom am Mittwoch und im Slalom am Samstag starten. „Ich hoffe er ist gesund genug, um Gas geben zu können“, meinte Ligety.

+++ 9.35 Uhr +++ Die deutschen Eishockey-Damen stehen gerade gegen Finnland auf dem Eis. Nach dem ersten Drittel liegen sie 0:2 zurück. Doch noch bleiben zwei Drittel, um den kleinen Rückstand aufzuholen.

Hernandez (USA) knallte mit dem Hinterkopf auf den harten Schnee und war kurz bewusstlos

+++ 8.48 Uhr +++ Snowboardcross gilt mit als gefährlichste Disziplin bei den Olympischen Spielen. Und auch in Sotschi überschatten am Sonntagmorgen zwei schwere Stürze die Konkurrenz. Die Norwegerin Helene Olafsen stürzte mit der Startnummer 1 im Vorkampf nach einer halben Minute Fahrzeit in den Wellen, ihre ersten Reaktionen deuteten auf eine Knieblessur  hin.

Die zwei Jahre jüngere Jacqueline Hernandez (USA) konnte einen Sprung im unteren Bereich der Strecke nicht stehen, sie schlug hart mit dem Hinterkopf auf die Piste. Dem Augenschein nach war sie für kurze Zeit bewusstlos. Beide Athletinnen wurden mit dem Akja ins Ziel gebracht.

Im Training der Skicrosser  hatte sich am Samstag die Russin Maria Komissarowa einen Brustwirbel gebrochen und war operiert worden. Ihr Zustand ist auch am Sonntag weiter kritisch.

Kjetil Jansrud war im Super-G der schnellste

+++ 8.06 Uhr +++ Der olympische Super-G bleibt eine Domäne norwegischer Skirennfahrer. Kjetil Jansrud sorgte für den vierten norwegischen Olympiasieg nacheinander in dieser Disziplin. Der Olympia-Dritte in der Abfahrt lag 0,30 Sekunden vor Andrew Weibrecht aus den USA. Der Kanadier Jan Hudec und Bode Miller aus den USA wurden zeitgleich Dritte.

+++ 7.46 Uhr  +++ Jetzt geht's rund: Jan Hudec (KAN) setzt sich im Ziel auf Position zwei - zeitgleich mit Bode Miller.

+++ 7.44 Uhr +++ Kjetil Jansrud hat die Marke von Bode Miller deutlich geknackt. Jubel beim Norweger, eine tröstende Umarmung bei Miller durch seine Frau Morgan.

+++ 7.33 Uhr +++ Das Rennen ist wahnsinnig knapp. Zwischen dem ersten, Bode Miller, und dem vierten, Aksel Lund Svindal, liegen nur 9/100.

+++ 7.25 Uhr +++ Was macht sein Landsmann Bode Miller? Er setzt mit 1:18.67 eine neue Bestzeit!

+++ 7.16 Uhr +++ Jetzt Ted Ligety. Was schafft der Amerikaner? Im Ziel landet er nur auf Rang drei. Das wird wohl keine Medaille für den Weltmeister.

+++ 7.12 Uhr  +++ Bisher ist kein Fahrer fehlerfrei den Hang hinunter gekommen. Es führt der Italiener Peter Fill.

+++ 7.04 Uhr +++ Unter leicht bewölktem Himmel fahren die Ski-Profis beim Super-G. Doch langsam reißt der Himmel auf. Die Temperaturen im "Rosa Chutor"-Alpinzentrum liegen wieder deutlich über dem Gefrierpunkt.

+++ 7 Uhr  +++ Das Wetter spielt auch in Sotschi verrückt. Weil es auch in der Bergregion viel zu warm ist, wurde der Start im Super-G der Herren vorgezogen. Sie starten nun schon gleich um 7 Uhr.

+++ 6.45 Uhr +++ Einen schönen guten Morgen, liebe Freunde der Olympischen Spiele. Am Samstag konnte sich Deutschland über Silber und Bronze freuen. Heute stehen unter anderem der Super-G der Herren und der Biathlon-Massenstart der Männer über 15 Kilometer an. Gelingt den Deutschen hier wieder ein Überraschungscoup wie am Donnerstag durch Erik Lesser? Was am achten Wettkampftag geschah, können Sie noch mal hier nachlesen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare