Golf und Rugby

Olympia 2016: Das sind die neuen Disziplinen

+
Die Olympischen Sommerspiele 2016 beginnen am 5. August in Rio de Janeiro.

Rio - Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio gibt es bei den Disziplinen Veränderungen: Zwei Sportarten geben nach langer Abstinenz ihr Comeback.

28 verschiedene Sportarten werden bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro ausgetragen, die am 5. August in Rio eröffnet werden. Wer für Deutschland die Fahne trägt, lesen Sie hier. Olympia-Kenner werden merken, dass das im Vergleich zu den Spielen in London 2012 zwei Sportarten mehr gibt: Am 9. Oktober 2009 entschied sich die 121. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kopenhagen nach langer Debatte für die Erweiterung des Programms der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro.

Neu aufgenommen sind demnach Golf und 7er-Rugby für Männer und Frauen, sodass bei Olympia 2016 nun vier Goldmedaillen mehr zu vergeben sind. Beide Sportarten sind nach 112 (Golf) bzw. 92 Jahren (Rugby) Abstinenz wieder zurück bei den Olympischen Spielen. Neben Golf und Rugby standen auch Baseball und Softball, sowie Squash, Karate und Inlineskating zur Debatte, doch nur bei Golf und Rugby war sich das IOC sicher, dass die olympischen Wettkämpfe in Rio dadurch bereichert werden und interessanter.

Hier finden Sie eine Übersicht aller 28 Disziplinen und ihrer jeweiligen Wettkämpfe und sowie Zeitplan und Wettkämpfe bei Olympia 2016 im Überblick.

Wir haben die beiden neuen Disziplinen etwas genauer unter die Lupe genommen und verraten Ihnen Wettkampfzeiten, Teilnehmer und die Aussichten deutscher Athleten auf eine olympische Medaille.

Neue Disziplinen bei Olympia 2016: Golf

Golf war bereits bei den Olympischen Sommerspielen 1900 (in Paris) und 1904 (in St. Louis) olympische Disziplin, wurde anschließend jedoch aus dem Programm gestrichen. Sein Olympia-Comeback feiert der Golfsport nun 112 Jahre später. Es gibt jeweils einen Männer- und einen Frauen-Wettbewerb. Aufgrund zahlreicher Absagen internationaler Topstars steht die Rückkehr des Golfens allerdings unter keinem guten Stern.

Austragungsort

Austragungsort der Entscheidungen im Golfen ist der Olympic Golf Course im Stadtteil Barra de Tijuca. Er befindet sich in der Nähe des Olympiaparks, der selbst rund 40 Kilometer vom Stadtzentrum Rios entfernt ist. Der olympische Golfkurs bietet Platz für 15.000 Zuschauer.

Wettkampfzeiten

Der Herren-Wettkampf findet vom 11. bis 14 August über vier Runden statt.

Runde

Datum

Beginn (MEZ)

Beginn (Ortszeit)

1. Runde

11. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

2. Runde

12. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

3. Runde

13. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

4. Runde (F)

14. August

12 Uhr (MEZ)

7 Uhr (Ortszeit)

Der Frauen-Wettkampf findet vom 17. bis 20. August ebenfalls über vier Runden statt.

Runde

Datum

Beginn (MEZ)

Beginn (Ortszeit)

1. Runde

17. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

2. Runde

18. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

3. Runde

19. August

12.30 Uhr (MEZ)

7.30 (Ortszeit)

4. Runde (F)

20. August

12 Uhr (MEZ)

7 Uhr (Ortszeit)

Deutsche Athleten

Für das deutsche Olympiateam starten jeweils zwei Männer und zwei Frauen. Eine Medaillen-Zielvorgabe des DOSB an die Athleten gibt es nicht. Zum 60-köpfigen Teilnehmerfeld der Männer gehören Routinier Alex Cejka (München) und Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer (Mettmann). Bei den Frauen lösten Sandra Gal (Düsseldorf) und Caroline Masson (Gladbeck) das Olympia-Ticket. Zudem startet Miriam Nagl, die lange Zeit in Deutschland lebte und die deutsche und brasilianische Staatsbürgerschaft hat, für den Gastgeber Brasilien.

Medaillenchancen werden allerdings nur Martin Kaymer eingeräumt, der sich trotz der Zika-Gefahr für einen Olympia-Start entschied. Der zweimalige Major-Sieger fiebert dem Turnier, anders als eine Vielzahl seiner internationalen Kollegen, seit Monaten entgegen und hat seinen kompletten Trainings- und Turnierplan auf Olympia ausgelegt. "Das eigene Land als Sportler bei diesem Weltereignis zu vertreten, hat in meinen Augen eine andere Dimension als jedes andere Golfturnier", sagte Kaymer: "Wer bei den Spielen gewinnt, siegt nicht nur für sich selber, sondern für seine ganze Nation. Das ist sicherlich das Größte, was ein Sportler erreichen kann."

Deutschlands Topgolfer hat sich für seine Premiere bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro viel vorgenommen. "Mein Ziel ist eine Medaille, am liebsten natürlich die goldene", sagte der zweimalige Major-Gewinner aus Mettmann.

Bei den Männern darf ein Dutzend Golfer auf den Olympiasieg hoffen - da zahlreiche Topstars fehlen. Bei den Frauen geht der Sieg über Lydia Ko (Neuseeland) und Inbee Park (Südkorea), mit etwas Glück können die US-Amerikanerinnen Lexi Thompson und Stacey Lewis nach Gold greifen.

Sonstiges

Insbesondere das Teilnehmerfeld der Männer wurde von einer regelrechten Absagenflut der Topstars getroffen. Fast alle begründen ihre Nichtteilnahme wegen der Risiken das Zika-Virus für die Familienplanung. Eine Ansteckung mit dem Virus ist vor allem für Schwangere und deren ungeborene Kinder gefährlich.

Die prominente Absagen-Liste: der Weltranglisten-Erste Jason Day (Australien), der Weltranglisten-Vierte Rory McIlroy, Graeme McDowell (beide Nordirland), der frühere US-Mastersieger Adam Scott, Marc Leishman (beide Australien), Vijay Singh (Fidschi), Hideki Matsuyama (Japen), Branden Grace, Louis Oosthuizen und Charl Schwartzel (alle Südafrika), US-Open-Sieger und Weltranglisten-Zweite Dustin Johnsonder Weltranglisten-Dritte Jordan Spieth (beide USA) sowie der Ire Shane Lowry.

Einige Sportler konnten einigermaßen glaubhaft versichern, dass sie allein wegen der gesundheitlichen Risiken nicht an Olympia teilnehmen - Jordan Spieth sprach beispielsweise von der "härtesten Entscheidungen" seines Lebens. Nordirlands Golf-Star Rory McIlroy hingegen brachte Fans des Golfsports gegen sich auf. Er stufte das olympische Golfturnier in Rio als "belanglos" ein, nachdem er im Juni seine Nichtteilnahme noch mit dem Zika-Virus begründet hatte. Pikantes Detail: Zwei Monate vor seiner Absage hatte McIlroy mit seiner Freundin Erica Stoll, die er im kommenden Jahr heiraten will, Urlaub auf Barbados gemacht. Dort ist die Zika-Gefahr genauso groß wie in Brasilien.

Das IOC und dessen Präsident Thomas Bach sind nicht begeistert über die Absage-Welle. "Dass es nicht zur Attraktivität des Golf-Turniers beiträgt, liegt auf der Hand", sagte Bach als Reaktion auf die zahlreichen Absagen und dem Mangel an Wertschätzung der Golf-Millionäre gegenüber der olympischen Idee. Als sicher gilt bereits, dass der neu gewonnene Status des Golfsports als olympische Disziplin vor Olympia 2020 in Tokio wieder auf den Prüfstand kommen wird.  

Neue Disziplinen bei Olympia 2016: Rugby

Rugby war bereits 1900, 1908, 1920 und 1924 olympische Wettkampfdisziplin, wurde dann allerdings aus dem Programm gestrichen. Nach 92 Jahren Abstinenz kommt nun das Comeback und die großartige Chance für die Sportler, sich und ihren Sport auf der großen Bühne des Sports zu präsentieren.

Allerdings wird Rugby bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio in der abgespeckten 7-gegen-7 Variante gespielt statt der üblichen und aus dem rugby-union-Regelwerk bekannten Spielweise mit 15 Feldspielern. Eine Partie geht lediglich über zwei mal sieben Minuten.

Austragungsort

Die Rugby-Wettbewerbe finden im Deodoro-Stadion statt, in welchen 15.000 Zuschauern Platz haben. Neben Rugby werden im temporär errichteten Stadion auch die Reit-Wettbewerbe des Modernen Fünfkampfs ausgetragen. Auch während der Paralympischen Spiele werden in diesem Stadion Wettkämpfe ausgetragen, danach soll es wieder zurückgebaut werden.

Wettkampfzeiten

Der Wettkampf der Frauen geht vom 6. bis zum 7. August. Das Finale findet am 8. August um 0.30 Uhr (MEZ) bzw. 19.30 Uhr (Ortszeit) statt.

Turnierrunde

Datum

Beginn (MEZ)

Beginn (Ortszeit)

Vorrunde

6. August

ab 16.00 Uhr (MEZ)

ab 11.00 Uhr (Ortszeit)

Vorrunde und Viertelfinale

7. August

ab 16.00 Uhr (MEZ)

ab 11.00 Uhr (Ortszeit)

Finale, Halbfinale und Platzierungsspiele 5-12

8. August

ab 17.30 Uhr (MEZ)

ab 12.30 Uhr (Ortszeit)

Der Rugby-Wettkampf der Männer startet am 9. August und endet am 11. August. Das Finale findet am letzten Tag um 0 Uhr (MEZ) und 19 Uhr (Ortszeit) statt.

Turnierrunde

Datum

Beginn (MEZ)

Beginn (Ortszeit)

Vorrunde

9. August

ab 16.00 Uhr (MEZ)

ab 11.00 Uhr (Ortszeit)

Vorrunde und Viertelfinale

10. August

ab 16.00 Uhr (MEZ)

ab 11.00 Uhr (Ortszeit)

Finale, Halbfinale und Platzierungsspiele 5-12

11. August

ab 19.30 Uhr (MEZ)

ab 14.30 Uhr (Ortszeit)

Teilnehmerfeld

Das Teilnehmerfeld bei Männern und Frauen gestaltet sich sehr deckungsgleich, Gastgeber Brasilien ist gesetzt. Als Favoriten gelten besonders die klassischen Rugby-Nationen wie Neuseeland, Australien, Frankreich oder Südafrika, absoluter Top-Favorit bei den Männern ist allerdings Fidschi. Die Mannschaft vom kleinen ozeanischen Inselstaat gewann in diesem Jahr die drei wichtigsten Wettbewerbe und will in Rio die erste Olympiamedaille für das Land holen.

Die Favoriten bei den Männern: Fidschi, USA, Argentinien, Brasilien, Südafrika, Australien, Frankreich, Spanien, Neuseeland, Großbritannien, Kenia und Japan

Die Favoriten bei den Frauen: Australien, USA, Fidschi, Kolumbien, Neuseeland, Frankreich, Spanien, Kenia, Kanada, Großbritannien, Brasilien und Japan

Sonstiges

Das erste olympische Rugby-Turnier nach 92 Jahren findet ohne deutsche Beteiligung statt. Während die Frauen bereits früh in der Qualifikation ausschieden, sah es bei den Männern lange Zeit gut aus. Beim letzten Turnier in Monaco verpasste die Herren-Auswahl des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) allerdings eine mögliche Sensationen und schied trotz guter Leistung im Halbfinale aus. Top-Favorit Samoa stoppte das Team von Trainer Chad Shepherd und erreichte das Finale gegen Spanien, in welchem die Iberer schlussendlich das letzte Rio-Ticket lösen konnten.

Verfolgen Sie die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro in unserem Live-Ticker.

Olympia 2016: Alle Infos zu den Wettkämpfen, Zeitplan, Sendeplan und Themenseite

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wettkämpfen in Rio de Janeiro 2016 im Überblick und erfahren in unserem Sendeplan, wann welche Disziplin live im TV und im Stream zu sehen ist. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche neuen Disziplinen es bei den Olympischen Spielen gibt und warum die Fußball-Mannschaft statt des DFB-Logos den Bundesadler auf den Trikots trägt. Wie Sie noch an Tickets für Olympia 2016 kommen können, erfahren Sie hier. Damit Sie immer besten informiert sind: Alle Infos und News rund um die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bekommen Sie auf unserer Themenseite zu Olympia 2016.

 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare