Lobende Worte vom Teamkameraden

Rosberg über Hamilton: "Er kann sich auf seinem Talent ausruhen"

+
Lobende Worte von Nico Rosberg (l.) über Lewis Hamilton.

München - Formel-1-Star Nico Rosberg (Wiesbaden) hat sich bemerkenswert anerkennend über seinen Mercedes-Teamkollegen und WM-Rivalen Lewis Hamilton geäußert.

"Lewis ist ein Mega-Naturtalent, der sich leider immer wieder darauf ausruhen kann. Egal ob er aus New York, Barbados oder Colorado kommt, Lewis steigt in ein Auto und ist einfach schnell", sagte Rosberg der Bild-Zeitung.

Trotz des angespannten Zweikampfs mit drei Renn-Kollisionen allein seit Mai hat der 31-Jährige nach eigener Aussage immer noch "viel Respekt" für seinen Rivalen übrig. Ein ähnlich gutes Verhältnis wie zu gemeinsamen Kart-Zeiten sei aber nicht mehr möglich. Vielmehr gehe es um "Fairness und Sport. Du kannst nicht dauerhaft Krieg gegeneinander führen, das raubt Energie und macht keinen Spaß."

Nachdem der gebürtige Wiesbadener die ersten vier Rennen der Saison gewonnen und in der WM zeitweise 43 Punkte Vorsprung auf Hamilton hatte, schlug der dreimalige Weltmeister aus England mit fünf Siegen aus den vergangenen sechs Rennen in eindrucksvoller Manier zurück. Vor dem Großen Preis von Deutschland in Hockenheim (Sonntag, 14.00 Uhr/RTL und Sky) führt Hamilton die Fahrerwertung mit sechs Punkten Vorsprung an.

Kritik übte Rosberg an den Umgangsformen in der Motorsport-Königsklasse. Ohne ins Detail zu gehen, sagte er: "Manchmal habe ich die Schnauze voll davon, wie unehrlich es in der Formel 1 mitunter zugeht." Er selbst gehe den Weg, "dass ich meine Fehler auch mal zugebe. Irgendwann kommt die Wahrheit sowieso ans Licht".

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare