Matija Nastasic wieder fit

"Stärker als vorher": Die Rückkehr der serbischen Sense

+
Matija Nastasic (l.) bestritt gegen Bayern sein erstes Pflichtspiel seit dem Saison-Auftakt 2015/16.

Gelsenkirchen - Matija Nastasic ist ein gefühlter Neuzugang beim FC Schalke. Der Innenverteidiger meldet sich eindrucksvoll zurück und hofft nun auf einen Einsatz in Nizza.

Matija Nastasic ist zurück. Über ein Jahr fehlte der Schalker Innenverteidiger. Beim 0:2 gegen den FC Bayern hatte der 23-Jährige erstmals seit seinem Achillessehnenriss zum Saison-Auftakt 2015/16 wieder in einem Pflichtspiel von Anfang an auf dem Rasen gestanden. Und sich von seiner besten Seite präsentiert.

Der Serbe bildete mit Naldo das Innenverteidiger-Duo, weil Trainer Markus Weinzierl seinen Kapitän Benedikt Höwedes auf die rechte Seite beordert hatte. „Meine Leidenszeit“, erklärt Nastasic, „habe ich abgehakt. Ich fühle mich nun sehr gut.“

Wie gut, hatte er im Heimspiel gegen die Münchner eindrucksvoll unter Beweis gestellt: zweikampfstark. Aufopferungsvoll. Durch nichts aus der Ruhe zu bringen. „Er ist die serbische Sense“, sagt Schalkes Keeper Ralf Fährmann grinsend und führt auf: „Er ist knallhart in den Zweikämpfen, steht immer sehr, sehr eng am Mann. Er ist ein sehr cleverer Spieler, der auch eine feine Technik besitzt. Er kann den Ball auch gut verarbeiten und hat auch ein gewisses Auge für vorne.“

Choreo der Helden: Bilder von Schalkes Niederlage gegen Bayern

Da versteht es sich von selbst, dass Nastasic auch auf einen Einsatz zum Auftakt der Europa League am Donnerstag bei OGC Nizza (21.05 Uhr/bei uns im Live-Ticker) hofft. Fit genug fühlt er sich jedenfalls. „Vielleicht“, sagt der 23-Jährige, „bin ich jetzt sogar stärker als vor meiner Verletzung.“

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare