Dank Bonuszahlungen

FC Schalke kassiert bei Draxler-Wechsel mit ab

+
Sollte Julian Draxler den VfL Wolfsburg für mindestens 40 Millionen Euro verlassen, kassiert der FC Schalke mit ab.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 darf sich Hoffnungen machen, dass im Sommer die Kassen klingeln. Unabhängig davon, ob und für welche Summe Leroy Sané den Klub verlässt.

Vor einem Jahr verließ Julian Draxler die Schalker auf den letzten Drücker. Das Trostpflaster für die "Königsblauen" konnte sich sehen lassen - 33 Millionen Euro flossen vom Konto des VfL Wolfsburg ins Ruhrgebiet.

Wie die "WAZ" berichtet, könnte sich die Summe noch auf bis zu 40 Millionen Euro erhöhen.

Das sind die teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte

Demnach erhielten die "Knappen" bereits eine Million Euro zusätzlich, weil Draxler in der vergangenen Saison mit dem VfL das Viertelfinale der Champions League erreichte.

Aktuell steht der Nationalspieler auf dem Wunschzettel von Arsenal London. 60 Millionen Euro sollen die "Gunners" bereit sein, für ihn zu zahlen.

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs schloss einen Verkauf zwar aus, doch bis zum 31. August ist es noch lange hin.

Kader und Rückennummern des FC Schalke in der Saison 2016/2017

Verlässt Draxler die Wölfe für eine Ablösesumme von mindestens 40 Millionen Euro, kassiert Schalke weitere sechs Millionen Euro und hätte damit insgesamt 40 Millionen Euro für Julian Draxler bekommen. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare