Europa League gegen Nizza

Favre drängt Schalke in die Favoritenrolle

+
Für Lucien Favre ist Schalke 04 der Favorit im Duell mit seinem OGC Nizza.

Nizza - Der OGC Nizza fährt derzeit mit Paris Saint-Germain die Ligue 1. Trotz dieser Erfolge sieht Trainer Lucien Favre die Favoritenrolle im Europa-League-Duell bei Schalke 04.

Trotz der Achtungserfolge in der französischen Meisterschaft sieht OGC-Nizza-Trainer Lucien Favre sein Team für den Auftakt der Europa League gegen Schalke 04 als Außenseiter. Die Deutschen seien am Donnerstag (21.05 Uhr bei uns im Live-Ticker) im Stadion Allianz Riviera die Favoriten, sagte Favre. Aufgrund des europäischen Comebacks von OGC nach 19-jähriger Abwesenheit handele es sich um "ein ganz besonderes Spiel".

Der Ex-Gladbach-Coach lobte die Königsblauen: "Es ist ein eingespieltes Team, das gegen Bayern München trotz der Niederlage (0:2, Anm. d. Red.) eine gute Leitung gezeigt hat." Schalke 04 habe sich im Vergleich zum Vorjahr auf einigen Positionen verstärkt und habe ehrgeizige Pläne. "Ich denke, die werden eine gute Saison spielen", so der Schweizer.

In ihrer Gruppe treffen die Schalker auch auf den russischen Erstligisten FK Krasnodar sowie auf RB Salzburg. Krasnodar tritt am Donnerstag bei den Österreichern an.

Hoch die Hände! Bilder vom Schalker Abschlusstraining in Nizza

Nach vier Spieltagen liegt Nizza in der Ligue 1 unter anderem mit Ex-Bundesligaprofi Dante ungeschlagen auf Platz zwei hinter dem punktgleichen Tabellenführer AS Monaco. Der Club, der seine vier Landesmeistertitel in den 1950er Jahren holte, verstärkte sich unter anderem mit Mario Balotelli. Bei seinem Einstand traf der 26-Jährige am Sonntag gegen Marseille (3:2) zwei Mal.

dpa

Verpassen Sie keine News zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

 

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare