Ukrainer kommt vom FC Sevilla

Offiziell! Schalke leiht Konoplyanka aus

+
Schalke 04 sicherte sich für Yevhen Konoplyanka eine Kaufoption.

Gelsenkirchen - Es ist amtlich. Yevhen Konoplyanka trägt in der kommenden Saison das Trikot von Schalke 04. Die Der Flügelspieler wird vom FC Sevilla ausgeliehen.

Die offizielle Bestätigung des Klubs kam um 22.03 Uhr. Der FC Schalke 04 leiht Yevhen Konoplyanka vom Europa-League-Sieger FC Sevilla für die kommende Saison aus. Dazu sicherten sich die Königsblauen eine Kaufoption für den 26 Jahre alten ukrainischen Nationalspieler.

"Wir freuen uns auf einen torgefährlichen und schnellen Mittelfeldspieler, der auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann", ließ Trainer Markus Weinzierl per Pressemitteilung wissen: "Zudem bringt Yevhen Konoplyanka sehr viel Erfahrung mit, da er mit der Nationalmannschaft sowie seinen bisherigen Klubs regelmäßig international im Einsatz war.

Christian Heidel erklärt: "Wir hatten Yevhen Konoplyanka schon seit einiger Zeit im Fokus und sind froh, dass der Wechsel nun geklappt hat." Konoplyanka selbst, der auf Schalke die Rückennummer 11 erhält, sagt: "Es ist genial, bei einem solchen Verein mit solchen Fans und solch einem Stadion spielen zu dürfen. Ich erhoffe mir möglichst viele Einsatzminuten, um dem Klub zu helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen."

Das sind die teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte

Der Ukrainer soll Leroy Sané ersetzen, der für 48 Millionen Euro zu Manchester City wechselte.

Aus Sevilla hatte Schalke in diesem Sommer bereits Rechtsverteidiger Coke (29) verpflichtet. Dieser hatte allerdings gleich einen Tag nach seiner Anreise ins Trainingslager in Mittersill eine Kreuzbandverletzung im rechten Knie erlitten, muss allerdings nicht operiert werden. Vorläufig steht er allerdings nicht zur Verfügung

mg/WA

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare