Gerüchte um scheidenden Schalker Manager

Nach Aus für Knäbel: Wird Horst Heldt Sportchef beim HSV?

+
Horst Heldt: von Schalke zum HSV?

Hamburg/Gelsenkirchen - Der Hamburger SV trennt sich von Sportchef Peter Knäbel, Clubchef Dietmar Beiersdorfer übernimmt dessen Aufgaben. Aber es gibt auch Gerüchte über einen anderen Nachfolger: Horst Heldt, der in wenigen Tagen beim FC Schalke 04 seinen Abschied vollzieht.

Zwei Tage nach dem erzitterten Klassenerhalt räumt Clubchef Dietmar Beiersdorfer beim Hamburger SV auf und schmeißt Sportchef Peter Knäbel raus. Der Vorstandsvorsitzende Beiersdorfer selbst übernimmt beim finanziell angeschlagenen Fußball-Bundesligisten den Job von Knäbel, der sich bei der sogenannten Rucksack-Äffäre blamiert hatte. Zuletzt hatte es unbestätigte Gerüchte über eine Engagement des bei Schalke 04 ausscheidenden Horst Heldt gegeben.

Beiersdorfer hatte Knäbel im Oktober 2014 zum HSV geholt. Die Rucksack-Affäre, als ihm vertrauliche HSV-Dokumente gestohlen worden waren, hatte Knäbel viel Reputation gekostet. Ein klares Bekenntnis ließ Beiersdorfer zuletzt vermissen.

Dem HSV fehlt Geld. Den dienstältesten Erstligisten drücken ohnehin schon Gesamtverbindlichkeiten von 89,1 Millionen Euro nach dem Rekord-Minus von 16,9 Millionen in der Bilanz 2014/15. 

Ob der Club sich einen neuen Sportchef leisten kann, ist ungewiss. Für Beiersdorfer spricht, dass der HSV in seiner Amtszeit als Sportchef sportliche deutlich erfolgreicher war als zuletzt. Zweimal musste der Traditionsclub in die Relegation und auch in dieser Saison lange zittern.

Er sehe "keinen Anlass uns zurückzulehnen und erleichtert durchzupusten. Wir haben nach wie vor einen großen Berg Arbeit vor uns. Wir müssen besser werden, viel besser", betonte der Clubchef. "Als erstes stehen für mich jetzt die Gespräche mit Spielern an, deren Verträge auslaufen", sagte Beiersdorfer. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare