Auf Vorjahresniveau

Kleines Minus: Schalke präsentiert Halbjahreszahlen 2016

+
Schalkes Finanzvorstand Peter Peters.

Gelsenkirchen - Schalke 04 hat seine Halbjahreszahlen von 2016 veröffentlicht. Das Minus fällt nur minimal höher aus als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Der FC Schalke 04 hat das erste Halbjahr 2016 auf Konzernebene mit einem Minus von 5,9 Millionen abgeschlossen. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Mit einem Umsatz von 102,3 Millionen Euro bewegt sich die Zahl damit auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Vor einem Jahr hatte das Minus 4,9 Millionen Euro betragen. Der Halbjahresfehlbetrag sei im Wesentlichen auf die asynchrone Verteilung der Erlöse auf die Hin- und Rückrunde zurückzuführen, heißt es. So falle der Großteil der Erlöse aus den nationalen und internationalen Pokalwettbewerben in die Hinrunde einer Saison, die Aufwendungen verteilten sich jedoch gleichmäßig auf die gesamte Saison.

Dabei konnten vor allem die Sponsoring-Erlöse auf 35,9 Millionen Euro (Vorjahr: 32,6) sowie die Erlöse bei den medialen Verwertungsrechten auf 32,6 Millionen Euro (Vorjahr: 28,0) gesteigert werden. Der um das außerordentliche Ergebnis bereinigte Gewinn vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern stieg laut Klub-Angaben im Berichtszeitraum auf 13,9 Millionen Euro (Vorjahr: 12,7). Das operative Ergebnis vor außerordentlichen Aufwendungen legte leicht auf 0,7 Millionen Euro zu (Vorjahr: 0,5).

Für das Gesamtjahr 2016 rechnet der Verein mit Umsätzen auf Vorjahresniveau sowie mit einem Jahresüberschuss im unteren zweistelligen Millionenbereich. Positiv wirken sich hier die weiterhin hohen Transfererlöse, stabile Einnahmen im Sponsoring sowie die steigenden Medienerlöse besonders aufgrund der Aufwertung der Europa League und der wachsenden Auslandserlöse der Bundesliga aus.

"Mit der im Sommer erfolgreich durchgeführten Refinanzierung der bestehenden Anleihe durch zwei neue, niedriger verzinste Anleihen mit fünf- und siebenjähriger Laufzeit sowie der Rückzahlung der Fananleihe aus dem Cashflow haben wir das Vertrauen der Investoren nachhaltig bestätigt", sagt S04-Finanzvorstand Peter Peters. Neben der finanziellen Konsolidierung zähle die langfristige Wertsteigerung der Marke FC Schalke 04 zu den zentralen strategischen Zielen der Vereinsführung.

WA/pm

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare