Allofs bestätigt Anfrage

Schalke bemüht sich wohl um Caligiuri

+
Daniel Caligiuri

Gelsenkirchen - Schalke 04 soll sich um Wolfsburgs Daniel Caligiuri bemühen. Auch an einem Europa-League-Sieger soll Manager Christian Heidel dran sein.

Wer wird es denn nun, der neue Offensivkünstler beim FC Schalke 04? Seit dem Weggang von Leroy Sané zu Manchester City ist es kein Geheimnis, dass noch mindestens ein Spieler als Ersatz für den Youngster kommen soll. Manager Christian Heidel verkündete bereits, dass er diesen Spieler nicht mehr suche, sondern schon längst gefunden habe. "Es geht nur noch darum, das umzusetzen", hatte er gesagt.

Dabei könnte es sich um Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg handeln. Fakt ist: Der dribbelstarke 28-Jährige ist begehrt und auf beiden Flügeln einsetzbar. Wie VfL-Manager Klaus Allofs dem Kicker bestätigte, hat Schalke 04 bereits offiziell bei den Niedersachsen angefragt. Eine Vertragsverlängerung kam dort bislang nicht zustande. "Da sind wir noch zu keinem Ergebnis gekommen", so Allofs. Aktuell denke er aber auch nicht daran, den Deutsch-Italiener ziehen zu lassen - zumindest so lange kein Ersatz da ist. Angeblich soll sich Wolfsburg um Gegenzug um Heung-Min Son (Tottenham Hotspur) bemühen. 

Auch der Berater des Flügelspielers bestätigte: "Wir haben Kontakt zu Schalke 04, aber unser erster Ansprechpartner bleibt der VfL Wolfsburg", wird Lars-Wilhelm Baumgarten von der Bild zitiert.

Das sind die teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte

Neben Caligiuri werden auf Schalke weiterhin Serge Gnabry (FC Arsenal) und, sofern man ukrainischen Medien Glauben schenken darf, Evgen Konoplyanka gehandelt. Allerdings scheint es zweifelhaft, ob der Linksaußen in Diensten von Europa-League-Sieger FC Sevilla die erhoffte Verstärkung ist. In der abgelaufenen Saison stand der 26-Jährige in der Meisterschaft lediglich 15 Mal in der Startelf, wurde 17 Mal eingewechselt. In diesen 32 Einsätzen erzielte er vier Treffer und bereitete sieben weitere vor.

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare