Beckum und Langenholthausen ziehen in Regionalcup ein

+
Die schwarz-gekleideten Beckumer (Szene aus der Partie gegen Küntrop) feierten am Samstag den Gruppensieg in Balve.

Balve - Der SuS Beckum und Gastgeber TuS Langenholthausen haben sich am Samstag beim ersten von zwei Vorrunden-Turnieren des Wintercup in Balve für die nächste Runde der traditionsreichen Hallenfußball-Veranstaltung qualifiziert. Der B-Kreisligist von der Hinsel erreichte Rang eins der Gruppe 3.

Ohne Niederlage gelang den Beckumern um Trainer Thomas Cordes der Sprung in den Regionalcup, der am 17. Januar in Hüsten ausgetragen wird. Lediglich gegen die beiden klassenhöchsten Teams des Tages, die Bezirksligisten Langenholthausen und SuS Langscheid/Enkhausen, ließen die Kicker von der Hinsel jeweils mit einem 1:1-Unentschieden Punkte liegen, kamen letztlich aus den acht Begegnungen auf 20 Punkte.

Weniger überraschend als der Beckumer Durchmarsch war das Weiterkommen des Gastgebers. Die Truppe von TuS-Spielertrainer Michael Erzen hatte am Ende 19 Zähler auf dem Konto. Seine einzige Niederlage fing sich das Team vom Düsterloh mit einem 0:1 gegen B-Ligist SG Balve/Garbeck, sorgte zudem mit dem 7:0-Kantersieg über D-Ligist FC Sauerlandia Hövel auch für das deutlichste Resultat des Tages in der Dreifachturnhalle am Krumpaul.

Für drei andere heimische Vertreter ist der Wintercup hingegen bereits nach der Vorrunde beendet. Balve/Garbeck landete nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Langenholthausen auf dem undankbaren dritten Rang. Deutlicher abgeschlagen waren A-Ligist SSV Küntrop und RW Mellen mit jeweils sieben Punkten auf dem sechsten beziehungsweise siebten Platz in dem Neuner-Feld.

Am Sonntag steht das zweite Vorrunden-Turnier in Balve auf dem Programm. Dann greifen unter anderem die beiden benachbarten A-Ligisten TuS Neuenrade und VfB Altena aus dem Fußball-Kreis Lüdenscheid sowie der Küntroper Liga- und Ortsrivale SV Affeln ins Geschehen ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare