Altenaer Voltigierer beim Masterclass-Turnier in Wiesbaden

+
Vor der prächtigen Kulisse am Wiesbadener Schloss zeigten sich Timo Gerdes, Jolina Ossenberg-Engels und Dragoner im vergangenen Jahr souverän.

Altena - Am Freitag geht es los für die Voltigierer des Reitvereins Altena. Timo Gerdes, Jolina Ossenberg-Engels, Claudia Döller-Ossenberg-Engels und ihr vierbeiniger Partner Dragoner reisen zum Masterclass-Turnier nach Wiesbaden.

Vor dem Schloss werden sie um wichtige Weltranglistenpunkte kämpfen, jedoch lief die Vorbereitung nicht ganz optimal. „Wir hatten einen etwas schwereren Sturz im Training. Dabei bin ich mit dem Bein im Griff hängen geblieben und musste einige Tage pausieren“, erklärt Timo Gerdes. 

Jedoch stehe einem Start jetzt nichts im Weg. Anderen Paaren geht es da deutlich schlechter. Der Veranstalter beklagt gleich eine ganze Reihe verletzungsbedingter Ausfälle. So ist das Starterfeld überschaubar. Neben den Paar aus der Schweiz, Zoe Maruccio und Syra Schmid, kommt die größte Konkurrenz aus dem eigenen Landesverband: Lena Feldhues und Markus Cohaus. Sie haben einen ganz besonderen Trumpf. Ihr Pferd Wizzard an der Longe von Kerstin Bock bekommt regelmäßig Topnoten im absoluten Spitzenbereich. 

Allerdings ist die Kulisse im Flutlicht vor dem Schloss für jedes Pferd eine echte Herausforderung. Schließlich starten die Voltigierer international sonst nie unter freiem Himmel. Da liegt also der Vorteil für die Altenaer. Dragoner war bereits im vergangenen Jahr in Wiesbaden am Start und zeigte sich relativ gelassen. 

„Natürlich wollen wir gewinnen – aber ob das gelingt, ist eine andere Frage. In erster Linie geht es um zwei sichere Durchgänge“, sagte Jolina Ossenberg-Engels. Im vergangenen Jahr war das nicht gelungen. Damals turnte das Duo im ersten Durchgang mit deutlich angezogener Handbremse. 

In diesem Jahr starten die Weltranglistenachten mit neuem Selbstbewusstsein vor dem Schloss. Schließlich konnten sich die Altenaer sowohl im Weltcup als auch auf den ersten internationalen Turnieren auf absolutem Weltspitze-Niveau präsentieren. Morgen Abend steht der erste Durchgang auf dem Programm. Das Finale folgt am Sonntagnachmittag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare