Große Leistungsdichte im Nachwuchsbereich

+
Der TuS Volmetal sicherte sich am Sonntag zum Abschluss der Handballtage den Titel bei der D-Jugend.

Schalksmühle - Eine bunt gemischte Siegerliste prägte am Sonntag den zweiten Tag der Linscheider Handballtage in Kuhlenhagen. Anders als in den Jahren zuvor gab es im Nachwuchsbereich diesmal keinen Verein, der beim erfolgreichen Abschluss des langen Turnierwochenendes mehr als einen Titel verbuchte.

Die Möglichkeit, mehr als eine Siegerurkunde entgegennehmen, bot sich allerdings durchaus – zum Beispiel den SGSH Juniors. In der Konkurrenz der C-Jugend lieferte sich der künftige Oberliga-Vorrunden-Starter aus Halver und Schalksmühle von Beginn mit der HSV Plettenberg/Werdohl ein Duell um den Gesamtsieg.

Nachdem beide Mannschaften bereits im zweiten Turnierspiel aufeinandergetroffen waren und es beim 7:7 keinen Sieger gegeben hatte, hatten die Juniors beim knappen 11:10 gegen den späteren Dritten HSG Lüdenscheid mehr Mühe als die HSV beim 11:4 gegen den TuS Volmetal. Da beide Teams ihre abschließenden Spiele relativ deutlich gewannen, fiel die Entscheidung durch die Tordifferenz. Hier lagen die Lennetaler mit einer um drei Tore besseren Bilanz vor den Juniors und sicherten sich so den Turniersieg. Dritter wurde die HSG Lüdenscheid vor dem TuS Volmetal, der HSG Marienheide/Müllenbach und der Juniors-Zweitvertretung.

Ähnlich ausgeglichen ging es wenig später auch bei der weiblichen B-Jugend zu. Den besseren Start legte dabei die HSV Plettenberg/Werdohl mit Siegen gegen die SG Kierspe-Meinerzhagen und die SGSH Juniors II hin.

Im Duell mit der Erstvertretung der Juniors, die zunächst den VfL Eintracht Hagen bezwang und überraschend gegen die eigene Zweitvertretung verloren hatte, ließ die HSV beim 2:2 die ersten Punkte liegen, bevor im entscheidenden Spiel um Platz eins eine 1:3-Niederlage gegen Hagen den Gesamtsieg kostete. Statt der HSV triumphierte am Ende die Eintracht, die trotz der Niederlage im direkten Duell einen Punkt mehr als die Juniors holte, die aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter den punktgleichen Werdohlern auf Platz drei landeten.

Den einzigen Gastgeber-Sieg des Tages machte unterdessen die E-Jugend perfekt. Mit einer makellosen Bilanz in der einfachen Gruppenrunde gewannen die SGSH Juniors die Konkurrenz souverän und verwiesen die HSV Plettenberg/Werdohl, die HSG Lüdenscheid, die TS Evingsen und die Juniors II auf die Plätze.

Das einzige echte Finale des Jugendtages fand zum Ausklang des sportlichen Teils bei der D-Jugend statt. Nachdem der TuS Volmetal bereits in der Vorrundengruppe B alle Spiele gewonnen und im Halbfinale auch die SG Kierspe-Meinerzhagen bezwungen hatte – die SG belegte später Rang vier –, kam es im Finale zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem TuS Wellinghofen. Wie schon beim 9:3 im Gruppenspiel behielten die Volmetaler auch diesmal die Oberhand über die Dortmunder, die im Halbfinale den TuS Volmetal II ausschalteten.

Traditionell ohne eine Wertung gingen die F-Jugend-Teams an den Start. Ebenfalls ohne Sieger blieb das Hobbykicker-Turnier, das mit 18 Teams einen Rekord aufstellte. Eine Auseinandersetzung führte im Finale zum Spielabbruch, und am Ende wurde der eigentliche Drittplatzierte, das Team „Affenkäfig“, zum Sieger erklärt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare