Turbo-Schnecken Lüdenscheid

"Hinter die Vereinskulissen schauen"

+
FSJler Feredrik Schmal (links) verabschiedet sich von den Turbo-Schnecken Lüdenscheid, mit Melina Hesse und Marc Blumenrath übernehmen zwei neue Youngster die Aufgaben im und ums Schneckenhaus.

Lüdenscheid - Erfahrungen sammeln, reifen, sicherer und aufgeschlossener gegenüber Menschen werden – das und vieles mehr versprechen sich Marc Blumenrath aus Meinerzhagen und Melina Hesse aus Wipperfürth vom Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei den Turbo-Schnecken Lüdenscheid.

Am Donnerstag beginnt deren Arbeitszeit im Schneckenhaus, eingearbeitet wurden sie in den letzten Tagen schon vom jetzt abgehenden FSJler Frederik Schmal. Der kann auch von vielen positiven Erfahrungen berichten, die er in seinem letzten Jahr bei den Turbo-Schnecken gesammelt hat. „Das ist ein ganz anderes Leben als in der Schule, ich merke auch, dass ich in Stress-Situationen inzwischen anders reagiere, ohne Hektik, ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen“, sagt Frederik Schmal. Er hatte am Mittwoch seinen letzten Tag und möchte nun Jura studieren, ist aber froh, zuvor einen Einblick ins Berufsleben bekommen zu haben.

 „Oberschnecke“ Brigitte Klein freut sich über die neuen FSJler: „Frisches Blut ist ja immer gut, die können gerne neue Ideen entwickeln“. Melina Hesse ist gespannt auf die Zeit: „Ich möchte gerne hinter die Kulissen gucken, die andere Seite von so einem Verein sehen“. Marc Blumenrath hat ebenfalls große Erwartungen: „Ich möchte mehr aus mir rauskommen.“

Turbo-Schnecken Vorsitzende Brigitte Klein sichert das gleich zu: „Das schaffen wir sicher“. Was beide FSJler in ihrem Jahr in dre Bergstadt erwartet, kann Frederik Schmal erzählen: „Ich habe Kurse geleitet und ab und zu Veranstaltungen organisiert, das sind auch tolle Erfahrungen, die man dabei sammelt“, resümiert er. „Es ist auch immer schön, die Entwicklung der FSJler zu sehen“, freut sich Brigitte Klein auf die Impulse der neuen „Schnecken“. Isabelle vom Dahl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare