Tischtennis, Oberliga West

TTC zerlegt die Geißböcke und siegt in Krefeld

Altena - Auch am zweiten Doppelspieltag binnen einer Woche verbuchte Tischtennis-Oberligist TTC Altena die Maximalausbeute. Einem 9:4-Erfolg am Samstagabend beim SC Bayer 05 Uerdingen ließ der Liga-Primus am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten 1. FC Köln einen souveränen Heimsieg folgen. Der TTC nahm ersatzgeschwächte Geißböcke auf die Hörner und verhängte beim 9:0 gar die Höchststrafe. Im Überblick:

SC Bayer 05 Uerdingen – TTC Altena 4:9: Es war ein hartes Stück Arbeit, das die Burgstädter in Krefeld verrichten mussten. Ara Karakulak und Krzysztof Wloczko gewannen ihr Doppel gegen Schettki/Bode zwar ebenso glatt in drei Durchgängen wie Nils Maiworm und Krzysztof Zielinski gegen Peil/Dimmig, das Duo Katus/Wierzchowski aber ließ Federn. Gegen Matthias Uran und Andreas van Huck zogen die Altenaer etwas überraschend nach vier Sätzen den Kürzeren.

Uerdingens Spitzenspieler Matthias Uran verlangte Ara Karakulak in einem packenden Einzel ebenfalls alles ab und führte zwischenzeitlich mit 2:1-Sätzen. Mit 11:7 erzwang Karakulak den Entscheidungssatz, in dem er Nervenstärke bewies und mit 11:8 den dritten Punkt für die Gäste einfuhr. Mit einem Vier-Satz-Sieg gegen Thomas Schettki baute Krisztian Katus die Altenaer Führung auf 4:1 aus. Während Krzysztof Wloczko am mittleren Paarkreuz gegen Björn Bode im Eiltempo die Oberhand behielt, musste sich TTC-Youngster Nils Maiworm gegen Christian Peil mächtig strecken. Nach fünf packenden Durchgängen ging der Punkt letztlich aber an das Talent aus Neuenrade.

Ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen zum Abschluss der ersten Einzelrunde beide Duelle am hinteren Paarkreuz. Wierzchowski musste gegen Dimmig den zweiten, Zielinski gegen van Huck gar den dritten Punkt des Regionalliga-Absteigers zulassen. Die Krefelder Hoffnungen auf eine erfolgreiche Aufholjagd aber erstickte Krisztian Katus im Keim. Im Einserduell setzte der ungarische Nationalspieler gegen Matthias Uran ein ganz dickes Ausrufezeichen, siegte 11:8, 11:9 und 12:10. Am Nebentisch besorgte Ara Karakulak nach vier Durchgängen gegen Schettki den achten Punkt für den Aufsteiger, der die anschließende Fünf-Satz-Niederlage von Wloczko gegen Peil somit verschmerzen konnte. Im Duell der „Vierer“ machte Nils Maiworm gegen Björn Bode den Sieg der Burgstädter dann perfekt.

TTC Altena – 1. FC Köln II 9:0: Das vermeintliche Topspiel gegen den Rangdritten war letztlich ein entspannter Spaziergang für die Altenaer, die im Vorfeld mit mehr Widerstand gerechnet hatten. Die Domstädter aber reisten ohne ihren zweitligaerfahrenen Spitzenspieler Thomas Brosig an und hatten nicht den Hauch einer Chance. Die Zähne wurden den Geißböcken bereits in den Doppeln gezogen. Karakulak/Wloczko fegten das FC-Duo Lang/Aghili in drei Durchgängen vom Tisch. Jeweils vier Sätze benötigten Katus/Lieck gegen Mortazavi/Gärtner und Zielinski/Wierzchowski gegen Steinfeld/Bauer.

Zwei der ingesamt nur sechs Einzel gingen in drei Durchgängen über die Bühne. TTC-Spitzenspieler Krisztian Katus bezwang Marcus Steinfeld mit 11:9, 11:4, 11:8, Michal Wierzchowski setzte sich an Brett fünf gegen Mussa Aghili 11:9, 11:9, 11:9 durch. Das einzige Match, das in der Sauerlandhalle erst im Entscheidungssatz entschieden wurde, lieferten sich Ara Karakulak und Kölns erfahrener Jochen Lang. Der Rheinländer entschied den ersten und vierten Durchgang zu seinen Gunsten und hatte im „Fünften“ bereits den Punktgewinn vor Augen, musste sich in der Satzverlängerung aber doch noch mit 13:15 geschlagen geben.

In der „Mitte“ benötigen Altenas Krzysztof Wloczko (gegen Gärtner) und Krzysztof Zielinski (gegen Mortazavi) jeweils vier Durchgänge. Somit war es Altmeister Wilfried Lieck, der für den am Sonntag verhinderten Youngster Nils Maiworm ins Team gerückt war, vorbehalten, den Sack zuzubinden. Nach verlorenem ersten Satz (11:13) drehte Lieck gegen Lars Bauer auf und holte mit 13:11, 11:2 und 11:9 den neunten und letzten Punkt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare