Kevin Noordermeers Einsatz ist noch unsicher

+
Sollte sich Kevin Noordermeer für das Finale um die Niederländische Meisterschaft qualifizieren, fehlt er dem LTV am Sonntag.

Lüdenscheid - Der Klassenerhalt ist nach dem souveränen 9:0-Erfolg gegen den SV Arminia Gütersloh gesichert, dennoch hat die erste Herrenmannschaft des LTV 99 ein weiteres Ziel ins Auge gefasst.

Mit einem Sieg beim TC Blau-Weiß Sundern will das Team um Mannschaftsführer Dino Jablonski in der Tabelle noch verbessern. Ein Verbandsliga-Mittelfeldplatz am Ende der Saison sei völlig in Ordnung, hatte Jablonski geäußert. Die Tabellenkonstellation ist deutlich, die Ausgangslage beider Teams verspricht keine allzu hohe Brisanz mehr. Lediglich der Antrieb des LTV, in der Tabelle noch einen Platz gut zu machen, verleiht dem Spiel eine sportliche Relevanz.

Eine vermeintlich lösbare Aufgabe wartet auf die Bergstädter in Sundern. Zum einen können sie nach dem gelungenen Klassenerhalt befreit aufspielen, zum anderen treffen sie mit dem TC Blau-Weiß auf einen Gegner, der alle fünf Saisonspiele verloren hat und dabei nur ein einziges Match für sich entscheiden konnte. Die deutliche Negativlinie des Gegners spricht für sich, das weiß auch Jablonski. „Normalerweise sollten wir da auch ohne Ausländer gewinnen können“, so Jablonski, „wir können befreit aufspielen.“

Wer letztlich für den LTV aufschlagen wird, entscheidet sich desahalb auch spontan. Kevin Noordermeer und Luuk Alfons waren eigentlich für die letzten beiden Saisonspiele eingeplant, durch den feststehenden Klassenerhalt könnte es sein, dass Noordermeer fehlen wird. „Kevin spielt am Samstag in den Niederlanden das Halbfinale um die Meisterschaft. Sollte er am Sonntag das Finale dort spielen können, ist er natürlich freigestellt“, sagt Mannschaftsführer Dino Jablonski. Mit an Bord sein wird beim letzten Saisonspiel definitiv Sascha Schiepek. Lennart Fastabend steht als Ersatz bereit. Der Rest des Kaders steht mit Jablonski, Ludger Fastabend, Wallmeier und Volz fest.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare