Tennis-NRW-Meisterschaft

Pauline Hirt ist NRW-U14-Meisterin

+
Neue NRW-U14-Meisterin: Pauline Hirt.

Köln - Der nächste Titel für das Lüdenscheider Tennis-Talent Pauline Hirt: Am Wochenende trafen sich in Köln die besten Nachwuchskräfte der Tennis-Verbände Mittelrhein, Westfalen und Niederrhein, um die NRW-Jugendmeister der Altersklassen U16, U14 und U12 zu ermitteln. Bei den U14-Mädchen war Pauline Hirt vom TC Halver dabei eine Klasse für sich, blieb im gesamten Turnier ohne Satzverlust und feierte den Turniersieg.

Als Topgesetzte traf Hirt zunächst im Achtelfinale auf Noemi Sante (Rochusclub Düsseldorf), die sie beim 6:1 und 6:1 deutlich beherrschte. Auch das Viertelfinale gegen Livia Yildiz vom Essener TB Schwarz-Weiß war beim 6:1 und 6:0 für Hirt eine überaus klare Sache. Das härteste Stück Arbeit hielt das Halbfinale für die Lüdenscheiderin bereit. Hier war die an vier gesetzte Maja Jung vom Tennispark Versmold ihre Gegnerin. 

Nach zwei knappen Sätzen setzte sich Pauline Hirt 6:4 und 6:4 durch und stand damit im Endspiel, in das sich auch die an zwei gesetzte Leonie Hoppe vom TC Herford vorgekämpft hatte. Hoppe hatte im Halbfinale gegen Deborah Muratovic aus Ickern bei ihrem Drei-Satz-Sieg viel Mühe gehabt. Im Endspiel hatte die Ostwestfälin keine Chance. Der erste Satz ging 6:0 an Pauline Hirt, den zweiten Durchgang gewann sie 6:3 und holte sich damit den NRW-Meistertitel. 

Der Westfälische Tennis-Verband durfte nicht nur aufgrund von Hirts Erfolg mit der Ausbeute mehr als zufrieden sein. Alle Titel bei den Juniorinnen gingen nach Westfalen, zudem gab es noch einen zweiten Platz sowie fünf dritte Plätze zu verzeichnen. Lina Kötterheinrich (U16/TC Deuten) und Louisa Völz (U12/TC Blau-Weiß Werne) trugen sich neben Hirt in die Siegerliste ein. 

Nicht so erfolgreich waren dagegen in der Domstadt die Junioren aus dem Westfälischen Verband. Hier zog lediglich Fynn Künkler (TC SuS Bielefeld) in der U16-Klasse ins Halbfinale ein, musste sich dort allerdings geschlagen geben. Vom LTV 99 hatte kurzfristig Moritz Pieper noch eine Wildcard für die U12-Konkurrenz bekommen – und deshalb auch seinen Kreismeisterschafts-Start in Iserlohn ebenso kurzfristig abgesagt. Pieper spielte sehr gut mit in Köln und kam bis ins Viertelfinale, in dem er sich dann allerdings dem späteren NRW-Meister Daniel Milardovic (TC Köln) geschlagen geben musste.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare