34. Nordwestdeutsche Mattenschanzentour

Wallewein und Klemm nutzen Heimvorteil

+
Insgesamt 68 Skispringerinnen und -springer waren beim Abschlussspringen der 34. Nordwestdeutschen Mattenschanzentour in Meinerzhagen am Start.

Meinerzhagen - Zwei Siege und drei Treppchenplätze – das war die Ausbeute des gastgebenden Ski-Klubs Meinerzhagen beim sechsten Springen der 34. Nordwestdeutschen Mattenschanzentour auf den Meinhardusschanzen am Sonntagmittag.

Am besten wussten dabei Lea Wallewein und Thomas Klemm ihren Heimvorteil zu nutzen. Sprünge auf 59,5 und 61 Meter bescherten Wallewein Rang eins in der Damenklasse, während Klemm mit 67 und 66,5 Metern bei den Herren triumphierte. Knapp hinter ihm platzierte sich sein SKM-Vereinskamerad Matthias Kappes auf dem zweiten Rang. Genauso wie Klemm landete er im ersten Versuch auf 67 Metern, womit sich die beiden Lokalmatadoren die inoffizielle Bestmarke „weitester Satz des Tages“ teilten. 

Bei guten äußeren Bedingungen steuerten Jasmin Hentschel als Dritte bei den Damen sowie der bei den Schülern 12/13 zweitplatzierte Raphael Ostermann weitere Podestplätze für den SK Meinerzhagen bei. Das Springen in der Volmestadt war gleichzeitig auch die Abschlussveranstaltung der Wettkampfserie, die der Westdeutsche, der Hessische und der Niedersächsische Skiverband sowie der Skiverband Sachsen-Anhalt gemeinsam durchführen. 

Somit fielen beim Finale am Sonntag auch die letzten noch ausstehenden Entscheidungen in der Tourwertung. Dort sah das Klassement Lea Wallewein und Thomas Klemm ebenfalls ganz vorn. Durch ihren dritten Sieg im für sie vierten Springen fing Wallewein ihre Konkurrentin Pia Naehring noch ab; die Springerin des SK Winterberg hatte bis dato noch in Führung gelegen, kam in Meinerzhagen jedoch nicht über Rang vier hinaus. In der Herrenklasse war Klemm derweil als Führender ins Finale gegangen und ließ sich dort seinen Gesamtsieg nicht mehr nehmen. Matthias Kappes belegte den dritten Platz. 

Für weitere gute Ergebnisse aus heimischer Sicht sorgten in der Gesamtwertung der bei den Schülern 14/15 siegreiche Simon Spiewok (TuS Neuenrade) sowie der Meinerzhagener Raphael Ostermann (6. Schüler 12/13) und der Neuenrader Axel Dorn (3. Herren-Altersklasse). 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare