10. Volme-Open

Marcus Schmücker gewinnt Königsklasse

+
Marcus Schmücker (links) gewann bei den 10. Volme-Open die Königsklasse, Joshua Eckardt (rechts) wurde Zweiter.

Schalksmühle - Die 10. Auflage der Volme-Open des MS Halver-Schalksmühle, eines der größten Schachturniere in Südwestfalen, stellte am Wochenende ganz besondere Anforderungen an die 59 Teilnehmer im Feuerwehrgerätehaus an der Volmestraße. Die große Hitze machte dieses Turnier zu einer ganz besonderen Herausforderung.

Zwei Akteure stiegen nach dem Samstag sogar aus, 57 aber hielten durch bis zum Sonntagabend, an dem die neun Klassensieger feststanden. Die Königsklasse A, in der die sechs DWZ-stärksten Spieler des Feldes ein Rundenturnier absolvierten, gewann ein Volme-Open-Debütant: Marcus Schmücker vom SV Hemer ließ seinem Erfolg bei der Offenen Hemeraner Stadtmeisterschaft am Vorwochenende auch einen Sieg in Schalksmühle folgen. Der lange für die KS Iserlohn in NRW-Spielklassen aktive Verbandsliga-Akteur legte am Freitag und Samstag kampfeslustig vor, feierte drei Siegpartien und räumte dabei unter anderem auch Sauerlandmeister und Mitfavorit Marc Schulze aus dem Weg. 

Am Sonntag sicherte Schmücker seinen Sieg in der Königsklasse mit zwei Unentschieden ab. Das erste davon gegen den einzig verbliebenen Verfolger Joshua Eckardt (KS Iserlohn). Der topgesetzte Eckardt hätte zwar am Sonntagmorgen im direkten Duell noch einmal angreifen können, gab sich mit Schwarz aber schnell mit einem Remis zufrieden. So war der Weg zum Turniersieg für Schmücker (4,0 Punkte) frei. Eckardt blieb mit 3,5 Zählern Rang zwei, Marc Schulze folgte mit 3,0 Punkten auf dem dritten Rang. Alex Browning als einziger Spieler des Gastgebers in dieser Gruppe war DWZ-Außenseiter, holte zwar zwei Remis, musste sich am Ende aber mit Rang sechs zufrieden geben. 

Vierter wurde nach einem Fehlstart noch der Open-Stammgast Maik Naundorf aus Hagen (2,0) gefolgt vom Iserlohner Oberliga-Spieler René Kramps (1,5). So stark wie zur 10. Auflage war die Königsklasse bei den Volme-Open noch nie besetzt – auch in den anderen acht Klassen wurde allerdings verbissen gekämpft. 

Die B-Klasse gewann überraschend der DWZ-Außenseiter Tobias Dröttboom vom MSHS, der wie Schmücker zu Beginn einen Lauf von drei Siegen in Folge hatte und am Ende 4,0 Punkte aufwies. Sein Teamkollege vom MSHS, Lukas von Bargen, folgte mit 3,0 Zählern auf Rang zwei – von Bargen hatte im Vorjahr noch die A-Klasse gewonnen. Dritter wurde hier Alexander Pelt – der Schifferstädter war bereits zum fünften Mal an der Volme dabei und ließ in dieser Klasse diesmal Thomas Windfuhr (SG Lüdenscheid/4.), Marek Maniocha (SvG Plettenberg/5.) und den vereinslosen Manual Morawietz (6.) hinter sich. 

Die weiteren Klassensieger:
C-Klasse:
Ryszard Galicki (SG Lüdenscheid)
D-Klasse: Niklas Kölz (MSHS)
E-Klasse: Volker Margenberg (SV Wiehl)
F-Klasse: Uwe Scheunemann (TV Witzhelden)
G-Klasse: Silas Hardt (MSHS) 
H-Klasse: Till Roman Stoltmann (SG Lüdenscheid)
I-Klasse: Denis Vishanji (SV Turm Drolshagen)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare