Schach, Jugend auf NRW-Ebene

Doppelte Herausforderung für MSHS

+
Nun an Brett eins des Bundesliga-Teams: Alex Browning (links).

Schalksmühle - Das Fieber steigt: Am Sonntag beginnt in den Nachwuchsklassen des Schachbundes NRW die neue Spielzeit. Für die Talente des MS Halver-Schalksmühle beginnt damit eine doppelte große Herausforderung. Nach der perfekten Spielzeit 2015/16, an deren Ende die erste Jugend-Mannschaft den Aufstieg in die Bundesliga gefeiert hat und das zweite Jugendteam zudem in die NRW-Jugendliga aufgestiegen ist, hängen die Trauben nun natürlich sehr hoch.

Doch die Schützlinge von Trainer Thomas Franke freuen sich trotzdem auf die Auftritte auf dem neuen sportlichen Terrain – bangemachen gilt nicht für den Nachwuchs des MSHS. Das erste Jugend-Mannschaft geht das Bundesliga-Premierenjahr leicht verändert an. Nicht mehr dabei ist der Lüdenscheider Maxim Brik, weil er inzwischen zu alt ist. Neu ins Team ist für ihn der Drolshagener Julian Kroo, der letztjährige Spitzenspieler der zweiten Mannschaft, gerückt, außerdem nominell an Brett sechs Lutz Kaltenborn, der aber wohl weniger spielen wird. Dafür hat aus dem Aufstiegsteam Sebastian Scholz den Weg in die zweite Jugend-Mannschaft angetreten. 

Es ist ein taktischer Schachzug des Vereins: Scholz soll die Reserve am Spitzenbrett gemeinsam mit Rebecca Browning (Brett zwei) führen, so dass auch dieses Team in der NRW-Jugendliga nicht komplett chancenlos ist. Dafür sollen aus der zweiten Mannschaften im Wechsel die stärksten Spieler das sechste Brett der ersten Jugend-Mannschaft besetzen. Am sechsten Brett in der Bundesliga wird eine Art Rotationsprinzip greifen. Sportlich sind die Aufgaben reizvoll, aber alles andere als leicht. 

Das Bundesliga-Team des MSHS, in dem nun Alex Browning die Spitzenposition einnimmt, startet am Sonntag um 11 Uhr beim LSV Turm Lippstadt in die neue Spielzeit. Die Lippstädter haben im Vorjahr als Tabellen-Sechster gerade so die Bundesliga gehalten, sind ein Gegner, der zumindest in etwa die Kragenweite des MSHS haben sollte. So ist es eine Standort-Bestimmung für die Franke-Schützlinge, direkt ein richtungsweisendes Duell in einer Liga, in der mit Vorjahresmeister SG Porz, der starken SG Bochum 31, den SF Brackel oder auch dem Nachwuchs des Deutschen Meisters aus Solingen so manche harte Nuss wartet, die eher schwierig zu knacken sein dürfte. Ein Auftakt-Erfolgserlebnis wäre da gut. 

Auch die zweite Jugend-Mannschaft wird es schwer haben – vor allem auch deshalb, weil es mit der Eingruppierung in die West-Staffel der NRW-Jugendliga die stärkere Spielklasse erwischt hat. Nominell wird die MSHS-Reserve in jedem der sieben Saisonspiele Außenseiter sein, am ehesten dürfte es gegen Bad Godesberg ein etwas offeneres Spiel sein. Das erste Saisonspiel findet am Sonntag ab 11 Uhr bei der SG Kaarst an, die mit einem ausgeglichen stark besetzten Team klar favorisiert ist. Doch wie gesagt: Bangemachen gilt nicht für den MSHS. Das Ziel ist der doppelte Klassenerhalt – und dafür kann am Ende jeder Brettpunkt wichtig sein. Vorhang auf also zu einer kämpferischen Saison...

Jugend-Bundesliga West
Die Teams:
LSV Turm Lippstadt, SF Brackel, SG Solingen, SG Bochum, Düsseldorfer SK, SG Porz, SF Katernberg, MSHS
Die Aufstellung des MSHS: 1. Alex Browning, 2. Lukas von Bargen, Tobias Dröttboom, 4. Niklas Kölz, 5. Julian Kroo, 6. Lutz Kaltenborn

NRW-Jugendliga West
Die Teams:
DJK Aufwärts Aachen, SG Kaarst, SG Porz II, Godesberger SK, SV Mülheim-Nord, SG Porz III, MSHS II, SF Düsseldorf-Süd
Die Aufstellung des MSHS II: 1. Sebastian Scholz, 2. Rebecca Browning, 3. Tom Sailer, 4. Silas Hardt, 5. Robert Leonidas, 6. Cedric Wiebe, Ersatz: Lisa Heinrich, Yusuf Gökalp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare