Favoriten-Finale beim Enneper Langzeitturnier perfekt

+
Der TuS Grünenbaum (hier mit Kevin Bock im Duell mit Kierspes Jan Marcinkowski) zog mit einem 5:2-Sieg über den KSC II ins Finale des Schwenker Langzeitturniers ein.

Halver - Der TuS Grünenbaum und der FC Phoenix Halver 08 bestreiten am Samstagnachmittag ab 17 Uhr das Finale um den Bergmann & Partner-Sommercup 2016. Die beiden Favoriten des Schwenker Langzeitturniers feierten gestern Abend jeweils den zweiten Erfolg im zweiten Spiel und sicherten sich damit den Gruppensieg.

Das Spiel um Platz drei tragen entsprechend am Samstag (15 Uhr) der Kiersper SC II und Gastgeber TuS Ennepe aus.

Kiersper SC II – TuS Grünenbaum 2:5 (0:2):  Beide Teams hatten ihr erstes Spiel gegen TuRa Eggenscheid deutlich gewonnen, gestern indes machte die Kreisch-Elf relativ rasch deutlich, dass sie mit Macht den Gruppensieg wollte. Nach einer halben Stunde brachte Kevin Klahr die Rademacher/Gedigk-Truppe mit 1:0 in Führung, Viktor Hense erhöhte nach einer Kochta-Ecke noch vor der Pause sogar auf 2:0. Und als Kochta per Foulelfmeter kurz nach dem Wechsel gar das 3:0 markierte, schien die Partie früh entschieden. Aber: Der KSC steckte zu keinem Zeitpunkt auf und wurde für sein Engagement belohnt. Plachta (1:3, 70.) und Gönülalan (2:3, 76.) machten es noch einmal etwas spannender, wenngleich diese Ergebniskosmetik ein Stück weit auch dem Umstand geschuldet war, dass Grünenbaum ein bis zwei Gänge zurückgeschaltet und mehrfach durchgewechselt hatte. Woitschig nur zwei Minuten nach dem KSC-Anschlusstreffer und Höngen sieben Minuten vor dem Ende stellten schließlich den 5:2-Endstand und den Finaleinzug des Bezirksliga-Absteigers sicher.

Gastgeber kämpferisch überzeugend

FC Phoenix Halver 08 – TuS Ennepe 3:2 (2:0):  Duplizität der Ereignisse mit Blick auf das erste Ennepe-Spiel – zumindest ein Stück weit. Wie schon im ersten Gruppenspiel, gerieten die Gastgeber wieder deutlich in Rückstand, dieses Mal sogar mit 0:3 (Tore für Phoenix: Demir/9., Intravaia/36.) und Cilingir/53.). Dann aber machten es Neuzugang Skorupski (63.) und C. Miekus per Foulelfmeter (69.) noch einmal spannend. In der Schlussphase einer nicklig-emotionalen Partie hatten kämpferisch stakre Enneper ebenso die Chance zum Ausgleich wie Phoenix die Gelegenheit zum 4:2. Am Ende blieb es beim knappen Erfolg des Favoriten.

Am heutigen Freitag legt das Langzeitturnier traditionell wieder eine kurze Pause ein, dafür übernehmen die Hobbykicker für einen Abend das Kommando in der FK-Söhnchen-Arena. Ab 18.30 Uhr wird auf den Kleinfeldern gespielt, die Sieger dürften erst gegen Mitternacht gekürt sein Am Samstag wartet dann noch einmal ein voller Terminkalender auf Mannschaften und Fans. Ab 13 Uhr starten im 2-Stunden-Rhythmus die Platzierungsspiele mit dem Finale (ab 17 Uhr) als Höhepunkt. Das Einlagespiel zwischen dem TuS Ennepe und dem TuS Halver anlässlich des Schwenker Bezirksliga-Aufstiegs vor 20 Jahren findet nicht statt, das Finale um den Bergmann & Partner-Cup wurde deshalb um eine Stunde auf 17 Uhr vorgezogen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare