Minigolf: Jubel und Frust beim SSC Halver

Der SSC Halver II hat sich als Bezirksliga-Meister für die Aufstiegsrunde zur Landesliga qualifiziert.

Halver - Jubel und Frust lagen bei den Minigolfern des SSC Halver am Wochenende nahe beieinander. Während die SSC-Reserve den Meistertitel in der Bezirksliga 5 sicherte, erlebte die Erstvertretung eine herbe Enttäuschung.

Mit Aufstiegshoffnungen war der SSC II nach Witten gefahren, aber auch in dem Bewusstsein, dass die Konkurrenz eine starke sein würde. Umso größer dann der Jubel nach dem finalen Spieltag, den die Halveraner Truppe vor Bochum und Ennepetal gewann und sich damit als Tabellenerster für das Aufstiegsturnier zur Landesliga qualifiziert hat. In folgender Besetzung sicherte sich der SSC die Meisterschaft: Thorsten Uhlir (67 Schlag auf drei Runden), Jan Daubertshäuser (93), Stefan Scheider (85), Werner Zeisler (76) und Klaus Zeisler (83).

Erstvertretung in Dormagen Letzter

Lange Gesichter dominierten hingegen bei der SSC-Erstvertretung, die in Dormagen nach schwacher Leistung nicht über den letzten Platz hinauskam und dem Überraschungsmeister aus Neheim knapp mit drei Schlag Vorsprung den Meistertitel überlassen musste.

Am letzten Spieltag der Sterngolfrangliste holte sich Rotraud Kirstein den Titel bei den Seniorinnen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare