Michel Schwellnus rast auf Rang zwei

+
Als Zweiter in Feudingen auf dem Siegertreppchen: Michel Schwellnus.

Lüdenscheid - Zum nahenden Saisonende hin gibt das Lüdenscheider Kartslalom-Talent Michel Schwellnus auch nach den Westfalenmeisterschaften noch einmal richtig Vollgas, befindet sich quasi im Dauereinsatz. Beim 5. Lauf zur Siegerlandmeisterschaft sicherte sich der Bergstädter in der Klasse 2 der Zehn- und Elfjährigen am Sonntag in Feudingen einen tollen zweiten Platz.

Michel verbuchte in zwei gleichmäßig schnellen Durchgängen, die deutlich länger waren als bei den Westfalentitelkämpfen, diese Topplatzierung trotz eines Pylonenfehlers im zweiten Umlauf und hat sich auch in der Gesamtwertung der Siegerlandtitelkämpfe inzwischen weit nach vorn geschoben. Ziel ist es nunmehr, diese Platzierung bei zwei weiteren abschließenden Rennen des AC Hohenseelbachskopf in Neunkirchen am kommenden Montag nochmals zu bestätigen.

 Die Siegerlandmeisterschaft ist allerdings nicht das einzige momentane Betätigungsfeld von Schwellnus und Co.: Bereits am vergangenen Samstag hatte der komplette Kartslalomnachwuchs des AC Lüdenscheid die Kontakte des Klubkollegen und Rennfahrers Oliver Söhnel genutzt, um ein gemeinsames Training mit dem Nachwuchs des AC Bad Driburg auf Deutschlands jüngster Permanent-Rennstrecke, am Bilster Berg im Teutoburger Wald, durchzuführen. Ein Training, das sich für Michel Schwellnus offenbar tags darauf gleich auszahlte...

 Auch am kommenden Wochenende ist der junge Bergstädter als Vielstarter im Einsatz: Vor den beiden Rennen um die Siegerlandmeisterschaft am „Tag der deutschen Einheit“ steht am Sonntag erst noch der NRW-Cup, der Endlauf um die Nordrhein-Westfälische Meisterschaft, in Meschede beim MSC Oberruhr auf dem Programm. Im Hochsauerland starten außer Schwellnus noch zwei weitere Lüdenscheider: Jan Anders (Hagener AC 1905) in der Klasse vier sowie Noah De Padova (Kiersper RC) in der Klasse fünf. Der ebenfalls qualifizierte Paul Henry Wieghardt (AC Lüdenscheid, Klasse 1) verzichtet auf einen Start an der Ruhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare