HSG Lüdenscheid

Und wieder nur ein Rumpfteam

+
Mit der HSG im Test gegen den mittelrehinischen Ligarivalen HSG Rodt-Müllenbach: Marcel Weigt (links).

Lüdenscheid - Der Saisonstart rückt immer näher, in nur 14 Tagen wird’s endgültig ernst für die heimischen Handballer, aber Landesligist HSG Lüdenscheid plagt sich seit Wochen mit den selben Problemen herum: Auch im vorletzten Test gegen die HSG Marienheide-Müllenbach (Samstag, 17 Uhr, Sporthalle Adolf-Reichwein-Gesamtschule am Wehberg) wird nur ein Rumpfteam auflaufen.

„Wir haben weiterhin zwar durchaus begründete, aber nichtsdestotrotz ärgerliche Ausfälle und können wieder nur ein Rumpfaufgebot aufs Parkett schicken“, ärgert sich Trainer Volker Schnippering, dass er immer noch nicht sein endgültiges Wettkampfteam erproben kann. Immerhin: Die HSGer sind weiter entschlossen, aus der Not eine Tugend zu machen und eben mit den wechselnden Besetzungen die neu einstudierte 6:0-Deckung zu spielen und die Angriffskonzeptionen zu vertiefen.

Eine Konstellation, die zumindest helfen kann, variabel zu reagieren, wenn auch im Punktspielmodus der eine oder andere Akteur ausfällt. Zuletzt beim Turnier in Hagen-Emst und im Testspiel mit dem Ligarivalen TuS Wellinghofen durfte der HSG-Coach immerhin bereits ordentliche bis gute Deckungsvorstellungen registrieren. Er konnte vor allem erfreut konstatieren, dass mit Torjäger Phil Lausen auch ein bisher nicht gerade als Deckungsspezialist bekannter Akteur im defensiv ausgerichteten Abwehrverband gewaltige Fortschritte gemacht und mitunter mit gutem Blockspiel voll überzeugt hat.

Es ist also die Arbeit mit vielen Positionswechseln, die weiter im Vordergrund steht, dazu hat der ein oder andere Urlauber der vergangenen Wochen noch Trainingsrückstand im athletischen Bereich aufzuarbeiten. Mittelrhein-Landesligist Marienheide-Müllenbach ist für die Bergstädter ein völlig unbeschriebenes Blatt, aber die rheinischen Klubs agieren erfahrungsgemäß etwas weniger körperbetont als ihre westfälischen Nachbarn. Das wird auch bei der Nachfolge-HSG des einstigen Oberligisten TV Rodt-Müllenbach nicht anders sein.

Die HSG muss in ihrem letzten Test vor der ersten Pflichtaufgabe im Pokal in Hilchenbach auf die aus beruflichen und privaten Gründen verhinderten Beckmann, Bölling und Fenner verzichten. 

HSG: Kämmerer, Clemens – Broscheit, M. Weigt, Jaschke, Weichelt, Miossec, Froitzhdeim, M. Weigt, Füller, Plate

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare