"Jokertore" lassen den SCL jubeln

+
Glich für den SC unmittelbar nach der Führung von Elben/Kleusheim aus: Tobias Ertelt (rechts).

Elben - Saisonauftakt nach Maß für den SC Lüdenscheid: Im vorgezogenen Match beim Mitaufsteiger SG Kleusheim/Elben setzten sich die Bergstädter am Donnerstagabend dank zweier später „Jokertore“ mit 3:1 (1:1) durch.

 Die Anfangsphase gehörte zwar noch den Hausherren, die aber durch Trainersohn Tobias Brüser nur eine von drei Chancen zur Führung nutzten (22.).

Der SCL gab allerdings eine unglaubliche Antwort. Nach dem Anstoß schlug Manuel Wolf den Ball steil auf Tobias Ertelt, der nahm den Ball artistisch an und vollstreckte nur 30 Sekunden nach dem 1:0 zum 1:1. Es war der Türöffner für den SCL in diese Phase. Fortan war der Gast viel präsenter und hatte schon bis zum Wechsel noch einige Chancen, die aber nicht genutzt wurden.

Doch nach einem Schreckschuss durch die Hausherren (Spies, 49., vorbei) legten die Gäste im Aufsteigerduell wieder zu und kamen durch Joker-Tore der eingewechselten  Marius Thiemann (78.) und Bartos Mura (90.)  zum nach holpriger Saisonvorbereitung kaum erwarteten Einstands-Dreier.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare