Florierender Fachbereich

+
Bunt und vielfältig kam er daher, der LVG-Dance-Cup im Rahmen des 2. Lenne-Volme-Turnfestes.

Kierspe - Es war das Aufwärmprogramm für den Kampf um die westfälischen Meistertitel: Der LVG-Dance-Cupund die Wettbewerbe Gymnastik & Tanz – sie waren mit vielen Aktiven und Zuschauern der Erfolgsgarant fürs 2. Lenne-Volme-Turnfest am Kiersper Felderhof.

Und sie zeigten auf, wie gut der LVG in diesen Fachbereichen des DTB aktuell aufgestellt ist. Sinja Kruska, Fachwartin für Gymnastik & Tanz im LVG, und ihre Mutter Silke strahlten am Ende eines langen Nachmittags. „Alles ist sehr gut gelaufen“, bilanzierte die Meinerzhagenerin. 26 Formationen im Dance-Cup, sieben Teams, die sich im Wettkampf Gymastik & Tanz um die Siege stritten. Das war ordentlich.

„Aber in drei Wochen in Meinerzhagen werden in jedem Wettbewerb noch ein paar Formationen dazu kommen“, sagt Sinja Kruska. Am Rothenstein, wo der TuS Meinerzhagen dann als Ausrichter der Titelkämpfe auftreten wird, wird sie dann auch selbst tanzen – für die Formation „Confusion“ des TuRa Rüdinghausen.

13. Lenne-Volme-Dance-Cup - Teil 2

Als Studentin in Dortmund hat Kruska selbst beim Marktführer der Szene im benachbarten Witten angeheuert. Zum Schaden für die Entwicklung in Meinerzhagen ist dies nicht – Kruska bringt als Trainerin in Meinerzhagen viel Know-how aus Witten mit ins obere Volmetal.

Schwungvolle Choreographien

Die neue Formation „Up!“ (18+), die „Between“ als Gewinner der Jugend-Masters und die „Ping Pong“ als Gewinner des Mäuse-Cups, dazu später die „Smiling Stars“ (Gymnastik & Tanz) präsentierten schwungvolle, kreative Choreographien. Beim Heimspiel am Rothenstein werden sogar noch mehr Teams des TuS starten. Dazu kamen am Felderhof die ebenfalls sehr starken Nachwuchs-Formationen der DJK Eintracht Lüdenscheid und erstmals auch ein Team des TSV Kierspe. Bei den Tänzerinnen sieht sich der LVG aktuell bestens aufgestellt, auch wenn der Startverzicht der Formation „Jazz1“ des LTV 61 gewiss ein Wermutstropfen aus heimischer Sicht war.

Auf jeden Fall regiert nun im Turngau die Vorfreude auf das zweite Juni-Wochenende. Am 11. Juni findet zunächst ab 10.30 Uhr der Dance-Cup des Westfälischen Turnerbundes als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften statt. Am 12. Juni schließen sich ab 10.30 Uhr die Westfälischen Meisterschaft in der Sparte Gymnastik & Tanz am Rothenstein an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare