2. Lenne-Volme-Turnfest

Ronja Werkshage gewinnt Hauptklasse

+
Siegerin der Frauen-Hauptklasse: Ronja Werkshage.

Kierspe - 494 Teilnehmer waren es insgesamt am Wochenende beim 2. Lenne-Volme-Turnfest in Kierspe. Rund ein Fünftel dieser Aktiven ging bei den Frühlingswettkämpfen an den Start, die wie schon in Plettenberg ins Turnfest-Programm eingebettet waren.

Höhepunkt waren am Nachmittag die LK-Wettkämpfe, in denen neben den Gauliga-Turnerinnen der Vereine wie gehabt auch der TSV Kierspe und der Schalksmühler TV seine Aktiven aus den Landesliga-Riegen in der großen Felderhof-Vierfachhalle an den Start brachten. Auch wenn die Anforderungen mit LK3-Übungen (bei den Jüngeren LK4) nicht die höchsten waren, waren so spannende und gutklassige Wettkämpfe garantiert. 

Starke Leistung beim Sieg in der AK 14/15: Jana Simroth.

In der Frauen-Hauptklasse, in der die Neuenraderin Lina Chiduck vom STV auf einen Turnfest-Start verzichtet hatte, blieben die vier Turnerinnen des TSV Kierspe unter sich. Mit Ronja Werkshage siegte die Favoritin – ihr starker Vierkampf wurde mit 51,3 Punkten belohnt. Vor allem am Schwebebalken hielt sie der Konkurrenz mit einer starken Übung (13,75) deutlich auf Distanz, auch an den anderen Geräten lag sie vorne (am Stufenbarren gleichauf mit Maike Thran). Dana Hütz (49,2), deren Start aufgrund einer Fußverletzung fraglich gewesen war, sicherte sich vor Maike Thran (48,3) Rang zwei. 

In Abwesenheit von Gaukunstturnmeisterin Claudia Raczek (verhindert) vom STV war die Entscheidung bei den ältesten Jugendlichen eine ganz knappe: Am Ende lag Tingni Lu aus der STV-Landesliga-1-Riege mit 48,5 Punkten knapp vor Sofie Waimann (TuS Grünewald), die mit Gaststartrecht für Kierspe in der Landesliga 2 turnt. Waimann war zwar am Schwebebalken (13,5) die mit Abstand beste Turnerin der Konkurrenz, die 0,8 Punkte Rückstand an diesem Gerät machte Lu jedoch mit Vorteilen am Sprung und Boden wett. Dritte wurde die Kiersperin Finja Hertrampf (47,2). 

Jana Simroth bestätigt ihre tolle Entwicklung

Zweite im Wettkampf der AK 16/17: Sofie Waimann.

Übertroffen in der Vierkampf-Ausbeute wurde das Trio sogar noch von der Siegerin der AK 14/15: Die zuletzt in der Landesliga-Riege des STV immer stärkere Jana Simroth trumpfte auch bei den Frühlingswettkämpfen stark auf und gewann ihre Klasse mit 49,75 Punkten vor der ebenfalls starken STV-Teamkollegin Milena Flechsler (48,25). Pia Stemske aus Plettenberg freute sich nach einem guten Wettkampf über den dritten Platz (45,95). 

Bei den jüngsten Turnerinnen der LK-Wettkämpfe zeigte der TSV Kierspe, dass er in der Nachwuchs-Förderung auf einem ausgezeichneten Weg ist: Die AK 12/13 gewann Carlotta Kuhbier (47,6) mit deutlichem Vorsprung vor Merisa Zornic vom STV (45,65). Dritte wurde die Kiersperin Lisa Manig (45,0). Bei den Turnerinnen bis elf Jahre wagten sich immerhin vier an die LK-Übungen heran. Mit 44,45 Punkten siegte hier Marlene Dahlhaus vom TSV Kierspe vor Jamie Sophie Prange (STV, 43,9).

59 Turnerinnen in den P-Stufen am Vormittag 

Gingen bei den LK-Wettkämpfen 33 Turnerinnen an den Start, so waren es am Vormittag bei den einfacheren P-Stufen-Wettkämpfen 59 Mädchen gewesen. Der TSV Kierspe stellte hier nicht nur viele Starterinnen, sondern feierte in den quantitativ so stark besetzten jüngsten Altersklassen durch Marla Rahardt (AK 7 und jünger), Emily Stange (AK 8/9) und Evelyn Fott (AK 10/11) gleich drei Tagessiege. Der TV Friesen Lüdenscheid stellte mit Emma Meiners (AK 12/13) und Henrike Stöcker (AK 14/15) zwei Siegerinnen, der TuS Jahn Ohle mit Nicola Kirchhoff (AK 16/17) eine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare