Stabhochsprungkehraus der LGHS

Alfred Achtelik mit größter Höhe

+
Übersprang 2,51 Meter: Martin Stollberg.

Halver - Es war nicht mehr so schön wie in den vergangenen Wochen, und doch schaute hier und da die Sonne heraus beim Stabhochsprungkehraus der LG Halver-Schalksmühle auf dem Franz-Dobrikat-Sportplatz an der Karlshöhe und wärmte die 19 Teilnehmer.

Auf dem Programm standen – es handelte sich auch um Teil drei des Maxwelt24-Cups – Wettbewerbe im Stabhochsprung und Kugelstoßen. Die Leistungen durften sich gerade im Stabhochsprung sehen lassen: Lars Koller (VfL Kamen) stellte mit 3,41 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf – mit 3,40 Metern war er kürzlich in Hagen Westfalenmeister der M15-Klasse geworden. 

In der M40 steigerte Marco Kopp von der LG Hamm/Kamen/Holzwickede seine Jahresbestleistung um 11 Zentimeter auf 3,61 Meter. In der Altersklasse M18 übersprang Frederick Ebinger als einer von zwei Startern der LGHS in seinem ersten Stabhochsprungwettkampf ordentliche 2,41 Meter. Martin Stollberg sprang in der U20-Klasse 2,51 Meter hoch. Die größte Höhe aller Teilnehmer des Tages verbuchte mit 3,81 Meter der amtierende M55-Hallen-Europameister Alfred Achtelik vom FC Nordkirchen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare