1:1 - KSC kommt gegen Wenden nicht über Remis hinaus

+
Die Bezirksligisten Kiersper SC und VSV Wenden trennten sich am Samstagnachmittag mit einem 1:1-Unentschieden.

Kierspe - Fußball-Bezirksligist Kiersper SC muss sich in der Tabelle weiterhin mit einem Platz im oberen Mittelfeld begnügen.

Im Duell der Tabellennachbarn kamen die sechsplatzierten Volmestädter am heimischen Felderhof gegen den Rangfünften VSV Wenden trotz teils hochkarätiger Torchancen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

In der Partie, die bereits am Samstag stattfand, konnten nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten zunächst die Gäste jubeln. In Minute 20 platzierte Muharrem Shabanaj einen 20-Meter-Freistoß in den kurzen Winkel – 0:1. Die Kiersper zeigten sich jedoch unbeeindruckt und zogen bereits drei Minuten später – zum allerdings einzigen Mal an diesem Nachmittag – Nutzen aus ihrem Chancenplus. Nach Zuspiel von Jan Thomas markierte Richard Dissing das 1:1 (23.).

Mehr Zählbares sollte nicht hinzukommen. Zwar hatte Marco Carbotta nach einer halben Stunde die Chance zur KSC-Führung, er scheiterte jedoch aus kurzer Distanz an Keeper Manuel Wolff. Als Thomas acht Minuten später von links in die Strafraummitte flankte, klärte Julian Eckhardt gegen Till Becker.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst Wenden am Drücker. Gegen Schüsse von Alexander Großmann (47., hoch) und Lukas Kneisel (50., flach) bewahrte KSC-Co-Trainer und -Torwart Manuel Fernholz seine Farben vor einem erneuten Rückstand. Danach kam fast ausschließlich Kierspe zu Chancen. Thomas schob das Spielgerät flach am langen Eck vorbei (53.), kurz darauf vertendelte Dissing die Kugel in aussichtsreicher Position im Strafraum (64.).

Auch in Unterzahl – Rafet Batgün hatte wegen Nachtretens gegen Simon Tump die rote Karte gesehen (83.) – spielte der KSC nach vorn, blieb aber weiterhin glücklos. Der eingewechselte Felix Bably scheiterte an der Latte (86.), an Torwart Wolff (89.) sowie an seinen Nerven (90.+1, drüber). Und da zwischenzeitlich auf der Gegenseite auch Serkan Gürsoy zu hoch gezielt hatte (90.), blieb es letztlich beim Remis.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare