Starke Dressurreiter zum Turnierauftakt

+
Zum Auftakt der Kiersper Reitertage hatten Reiter und Pferde gute Bedingungen und lieferten sich spannende Wettkämpfe.

Kierspe - Sehr gute Bedingungen, zahlreiche Zuschauer und spannende Prüfungen sorgten am Donnerstag und Freitag für einen perfekten Auftakt der Reitertage des LRFV Kierspe in Hohenholten. Dabei schafften es auch zahlreiche heimische Starter, bei den Auszeichnungen unter den Siegern und Platzierten zu landen.

Das galt auch für die Dressurprüfungen, die an den ersten beiden Tagen unter anderem mit zwei S-Prüfungen im Mittelpunkt standen. In der S*-Dressurprüfung für junge Pferde belegte Claudius Becher (RTG Silberberghof) auf For Set mit 66,396 Prozent einen guten dritten Rang hinter Stefanie Wolf (RV Krüsterhof Voerde), die mit Saphira Royal siegte und zudem auf For Comtess Royal direkt dahinter auf auf dem zweiten Platz rangierte.

Ähnlich gut lief es für Becher, diesmal mit Shangri-La, mit einem weiteren dritten Platz in der S*-Dressurprüfung, die als Qualifikation für die Kür der S*-Dressur St. Georges am Sonntag ab 13.30 Uhr fungierte. Der Sieg in dieser Prüfung ging an Miriam Becher (RSC Bergisches Land) und Kiefferhof’s Dexter, während auf Rang sechs mit Bodo Haase (RV Lüdenscheid) und Lord Lexington ein weiteres heimisches Paar landete.

Abgerundet wurden die guten Vorstellungen in der Dressur durch den Sieg von Becher und Shangri-La in der M*-Prüfung, in der zudem Andrea Haase (RV Lüdenscheid) auf Rosa Blanca mit nur 0,2 Punkten Abstand auf den Sieger Rang zwei belegte.

Aber auch die Springreiter durften sich freuen. In der Springpferdeprüfung M* erreichte Sarah Christin Gehrmann (RZV Plettenberg) mit San Benedetto Rang zwei beim Sieg von Klaus Otte-Wiese (RV Hellefeld) auf Palim Palim.

Einen Sieg verbuchte unterdessen Carsten Esser (RTG Silberberghof) mit Lanson. In der Springpferdeprüfung L verwies er mit 8,3 Punkten Eva Esser (RTG Silberberghof) mit Uranus und Ciance auf die Plätze zwei und drei.

Weiter geht es in Hohenholten am Samstag bereits ab 8.30 Uhr. Der Höhepunkt des Tages ist die M*-Springprüfung (17.15 Uhr), während am Sonntag neben der S*-Dressur (13.30 Uhr) auch die abschließende Springprüfung S* mit Siegerrunde (16 Uhr) stattfindet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare