Nächstes Duell der Steel Bulls mit den Miners

Lüdenscheid -   Mit der knappen Niederlage nach Penalty-Schießen haben sich die Sauerland Steel Bulls vor zwei Wochen im Hinspiel alle Möglichkeiten auf das Heimrecht in den Play-offs offen gehalten, am heutigen Samstag will der Inline-Skaterhockey-Nord-Zweitligist im Rückspiel gegen das namhaft besetzte Team der Miners Oberhausen nachlegen und seine Ambitionen untermauern, wenn um 18 Uhr in der Iserlohner Zöpnek-Halle das erste Bully im Duell „Dritter gegen Zweiter“ fällt.

„Durch das Hinspiel haben wir uns durchaus in eine komfortable Situation gebracht“, blickt Steel Bulls-„Chef“ Norbert Krause hoffnungsvoll auf das heutige Spiel. Im Falle eines Sieges heute sowie im letzten Punktspiel am 20. August in Berlin haben die Bergstädter jedenfalls beste Chancen, sich als Zweiter oder gar Erster – Spitzenreiter Crefelder SC hat nur drei Zähler Vorsprung – das so wichtige Heimrecht für die Aufstiegsrunde zu sichern.

Jacobs und Co. wollen Bedrna-Team ärgern

Dass Spielertrainer Sascha Jacobs, der jüngst Vater wurde, und Co. in der Lage sind, den Fusionsklub aus dem Revier um die Spitzenspieler Lenz und Schneider zu ärgern, haben sie im Hinspiel unter Beweis gestellt. Dennoch ist das Team von Trainer Jan Bedrna auch heute Favorit, will sich angesichts von noch drei ausstehenden Spielen im Kampf um das Play-off-Heimrecht selbst die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen.

Nach drei Siegen in Folge sorgte selbst das Aus im ISHD-Pokal am vergangenen Wochenende für reichlich Rückenwind bei den Revierstädtern: Bundesliga-Spitzenreiter Rockets Essen konnte sich nur mit Mühe 12:9 in der Pflugbeil-Arena durchsetzen konnte. Der Ex-Lüdenscheider und Neu-Miner Robert Eefting euphorisch: „Jetzt kennt uns Skaterhockey-Deutschland.“ Da wollen die Steel Bulls mit geballtem Personal – es waren bis gestern keine Ausfälle zu verzeichnen – dagegen halten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare