Inline-Skaterhockey

Schotten-Trio fährt zur EM

+
Mit dem Nationalteam zur EM: Jiri Svejda.

Lüdenscheid - Sportlich läuft es in dieser Meisterschaftssaison zwar längst nicht so „rund“ wie in den Vorjahren, und dennoch gab es für die Trainer der Deutschen Nationalmannschaft im Inline-Skaterhockey an einem Quartett von Inline-Skaterhockey-Erstligist Highlander Lüdenscheid kein Vorbeikommen.

Mit Goalie Jonas Mohr sowie André Bruch und erstmals auch Jiri Svejda hat das Bundestrainer-Duo Manfred Schmitz/Stefan Gehrig gleich drei Akteure der „Schotten“ in die 19-köpfige Auswahl für die diesjährige Europameisterschaft berufen, die vom 21. bis 23. Oktober im kroatischen Opatjia über die Bühne geht. 

Mit Joachim Könning für die Verteidigerposition steht ein vierter „Schotte“ als einer von vier Nachrückern im Notfall Gewehr bei Fuß. Der Abschlusslehrgang der Deutschen Nationalmannschaft findet am 8./9. Oktober in Duisburg statt.

Die Nationalmannschaft im Überblick:
Tor:
Jonas Mende (SHC Rockets Essen), Jonas Mohr (Highlander Lüdenscheid), Andreas Fuchs (TV Augsburg)
Verteidiger: Simon Arzt (TV Augsburg), André Bruch (Highlander Lüdenscheid), Oliver Dotterweich (TV Augsburg), Lars Neuhausen (Duisburg Ducks), Pascal Neumann (Samurai Iserlohn), Sebastian Miller (Bissendorfer Panther), Sebastian Schneider (Miners Oberhausen), David Weisheit (HC Köln-West Rheinos)
Stürmer: Kai Esser (HC Köln-West Rheinos), Lukas Fettinger (TV Augsburg), Paul Fiedler (Duisburg Ducks), Tim Linke (Samurai Iserlohn), Maximilian Nies (TV Augsburg), Jiri Svejda (Highlander Lüdenscheid), Lars Wegener (SHC Rockets Essen), Robin Weisheit (HC Köln-West Rheinos)
Nachrücker: Thomas Bauer (Verteidiger, IHC Atting), Joachim König (Verteidiger, Highlander Lüdenscheid), André Ehlert (Stürmer, Crash Eagles Kaarst), Maximilian Meyer (Stürmer, Düsseldorf Rams)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare