Inline-Skaterhockey

Märkisches Derby am Freitagabend

+
Jiri Svejda und André Bruch hoffen auf den nächsten Derby-Coup.

Lüdenscheid - Seit zehn Spielzeiten nun schon gehören die Highlander Lüdenscheid der höchsten deutschen Spielklasse im Inline-Skaterhockey an. Achtmal zogen die „Schotten“ in die Play-Off-Runde um den Meistertitel ein, standen 2008 sogar einmal im Finale. Vier Spiele vor dem Ende der normalen Runde sind die Bergstädter nur noch einen Steinwurf davon entfernt, auch über ihre Jubiläumssaison hinaus erstklassig zu bleiben.

Ein Zähler fehlt noch, um sich endgültig aller Sorgen zu entledigen. Die ersten Matchbälle haben die Highlander am Freitagabend im Derby-Rückspiel gegen die Samurai Iserlohn (20 Uhr, BGL) und am Samstag bei den abstiegsgefährdeten Düsseldorf Rams (16.30 Uhr, Sportpark Niederheid) in der Hand. 

Nach der starken Bilanz von fünf Siegen aus sechs Spielen dürfte den Highlandern des LTV 61 ein Zähler mindestens noch zuzutrauen sein, zumal dem Team der beiden Architekten des Erfolges, dem Trainerduo Lang/Mayer, beim 6:5-Sieg im Derby in Iserlohn vor zwei Wochen ein toller Coup gelang. In der Waldstadt war der Matchplan der Highlander aufgegangen. Ein Matchplan, zugeschnitten auf die kleine, schnelle Fläche der Heidehalle. Auf dem wesentlich weitläufigeren Untergrund im BGL muss eine andere Taktik her. 

Stephan Mayer glaubt nicht, „dass die sich noch einmal so überraschen lassen wie im Hinspiel.“ Seit der Heimniederlage gegen Atting ist der Rivale aus dem Nordkreis allerdings ein wenig aus dem Tritt gekommen. Und auf die Derbypleite gegen die Highlander folgte am vergangenen Wochenende das mit Platz acht nur äußerst dürftige Abschneiden beim mit zwölf Klubs besetzten Europapokal in Lugano. Eine Schwächephase, die die Highlander vor zwei Wochen schon einmal nutzten und nun noch einmal nutzen wollen, auch wenn einige Eishockey-Akteure nicht zur Verfügung stehen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare