SGSH-Reserve bezieht Trainingslager

+
Nils Leicht und die SGSH-Reserve beziehen am Wochenende ihr Trainingslager.

Schalksmühle - Bislang war es vor allem die Abwehrarbeit, die in der Vorbereitung der SG Schalksmühle-Halver II einen Großteil der Arbeit eingenommen hat. Mit dem zweitägigen Trainingslager am Schalksmühler Löh am Wochenende verschiebt sich der Fokus des Handball-Landesligisten zwei Wochen vor Saisonbeginn jedoch.

Fortan forciert das Trainerduo Dirk Pfaffenbach/Eckart Herzog mit der Rückkehr zum Löh und der Möglichkeit, in einer kompletten Halle zu trainieren, die Offensivarbeit. „Natürlich spielt auch die Defensive immer eine Rolle. Aber es wird jetzt Zeit, die neuen Spieler richtig in unsere Angriffskonzepte einzuarbeiten und die Abläufe zu verinnerlichen“, beschreibt Dirk Pfaffenbach eines der Ziele des Wochenendes.

Um das Erlernte gleich unter Wettkampfbedingungen zu testen, stehen für die SGSH-Reserve im Rahmen des Trainingslagers zwei Testspiele gegen Verbandsligisten an. Den Anfang macht Samstag (15 Uhr, Löh) das Gastspiel der HSG Vest Recklinghausen, bevor am Sonntag (17.30 Uhr, Löh) der TuS Ferndorf II, gegen den der Landesligist vor zwei Wochen trotz guter Leistung unterlag, in Schalksmühle gastiert.

Bis auf Mark Schür (Urlaub) und den langzeitverletzten Pascal Binder ist der SGSH II-Kasder komplett.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare