Handball, 3. Liga West

SGSH-Kreisläufer Luciano für eine Woche suspendiert

+
Suspendiert: Dominic Luciano.

Schalksmühle - Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver hat auf den Disziplin-Verlust in den letzten 20 Minuten des Spiels am Samstagabend in Krefeld reagiert. Am Dienstagmorgen teilte der Verein mit, dass Kreisläufer Dominic Luciano für eine Woche suspendiert wird.

„Dominic wird am Samstag gegen Lemgo nicht spielen – er darf sich im Training der zweiten Mannschaft fit halten“, erklärte Trainer Stefan Neff. Die Entscheidung fiel in Abstimmung von Trainer, Sportlicher Leitung und Geschäftsführung. Außerdem korrigierten Sportliche Leitung und Trainer den internen Strafenkatalog der Mannschaft für Vergehen wie Zeitstrafen, die z.B. aufgrund von Meckern zu Stande kommen, drastisch nach oben. 

"Es ist der erste Schritt"

„Es ist der erste Schritt, ich hoffe, dass er Wirkung zeigt. Wenn dies nicht der Fall ist, scheue ich mich aber auch nicht, weitere Schritte einzuleiten“, erklärte Neff, „so ein Verhalten wie am Samstag schadet der Mannschaft. Es wird in diesen Dingen eine Null-Toleranz-Politik geben. Es kann ja nicht sein, dass so etwas passiert und es danach einfach weitergeht.“ 

SGSH verliert 25:30 bei der HSG Krefeld

Sehr gutes Spiel bis zur 39. Minute

Die SGSH hatte am Samstag beim Topteam in Krefeld bis zur 39. Minute ein sehr gutes Spiel abgeliefert und 19:15 geführt, sich dann aber durch zahlreiche unnötige Zeitstrafen selbst geschwächt und komplett den Faden verloren. Unter anderem hatte Dominic Luciano wie schon zwei Wochen zuvor in Longerich mit den Schiedsrichter über getroffene Entscheidungen diskutiert, diese kritisiert und dafür eine Zeitstrafen erhalten. Auch Natko Merhar hatte – in diesem Fall erstmalig – eine Zeitstrafe wegen Meckerns erhalten. 

Neff lässt Worten Taten folgen

Stefan Neff, der beim Dienstantritt bei der SGSH einen strikten Kurs bei Undiszipliniertheiten angekündigt hatte, lässt mit der Suspendierung Lucianos seinen Worten erste Taten folgen. „Ich hoffe aber“, sagt er, „dass es damit jetzt auch gut ist, die Spieler endlich verstehen, dass es so nicht geht.“

Lesen Sie dazu auch:

Disziplinlose SGSH bringt sich um den Lohn

- Neffs größte Herausforderung

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare