SG Schalksmühle-Halver

Letzte Halbzeit trübt den Eindruck

+
Der Ex-SGSH-Kapitän Marc Oberste und SGSH-Kreisläufer Dominic Luciano lieferten sich packende Zweikämpfe.

Halver - Einen Tag nach der starken Leistung beim 25:20-Sieg gegen den TV Emsdetten besiegte Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver in einem weiteren Testspiel den VfL Eintracht Hagen II nach einer unterm Strich durchwachsenen Vorstellung 23:20 (15:9). 

Die erste Halbzeit war dabei noch eine durchaus passable vom Neff-Team. Die Abwehr arbeitete engagiert, hatte aber diesmal (Plessers) keinen so starken Rückhalt hinter sich wie am Vortag (Formella). Vorne zeigte sich gegen eine Hagener 6:0-Abwehr, die allenfalls durch den mächtigen Innenblock (Oberste, Mazur) beeindruckte, ansonsten aber wenig robust auftrat, Lutz Weßeling in Wurflaune, steuerte bis zur Pause acht der 15 Treffer zum 15:9-Halbzeitstand bei.

Nach dem Wechsel machte die SGSH bis zum 19:11 (39.) passabel weiter, verlor danach aber den Faden. Die Hagener waren nun das deutlich bissigere Team, deckten intensiver und kamen vorne zu oft zu leichten Treffern, weil der SGSH-Defensive - nun ohne Luciano im Innenblock - die letzte Konsequenz fehlte. Beim 22:19 (55., Wilhelm) waren die Hagener sogar wieder auf Schlagdistanz. Der nach 50 Minuten für den schwachen Plessers gekommene Formella verhinderte mit seinen Paraden aber, dass die Partie komplett kippte. So gewann Hagen II zwar die zweite Hälfte 11:8, die SGSH behielt letztlich aber beim 23:20 die Oberhand.

"Den Charaktertest haben wir trotzdem bestanden", befand Stefan Neff, "wir haben am Wochenende drei gute Halbzeiten gespielt. Der letzte Eindruck war dann natürlich nicht mehr so gut, aber für die nächsten Trainingseinheiten ist das gar nicht schlecht. Es gibt uns einen klaren Arbeitsauftrag. Ich gehe trotzdem mit einem sehr positiven Gefühl aus dem Wochenende."

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare