Handball, 3. Liga West

Jannack steht als Nachrücker parat

+
Noch keine Diagnose: Nicholas Plessers.

Schalksmühle - Die endgültige Diagnose steht noch aus: Ob Nicholas Plessers, belgischer Nationaltorwart im Trikot des Handball-Drittligisten SG Schalksmühle-Halver, am Samstagabend im Gastspiel bei der HSG Krefeld wieder dabei sein wird, steht noch nicht fest.

Plessers hatte sich am Samstag vor dem Spiel gegen den Leichlinger TV beim Aufwärmen verletzt. In der ersten Diagnose vor Ort stand ein Muskelfaserriss im Raum. So musste er im Spiel passen. In der Trainingswoche ist erst einmal Luca Jannack zum Kader des Neff-Teams gestoßen. Sollte Plessers ausfallen, so wird Jannack auch am Samstag den zweiten Torwartplatz neben Dominik Formella einnehmen. 

Jannack stammt aus der eigenen Jugend-Arbeit, spielte allerdings in der vergangenen Spielzeit für ein Jahr für die HSG Herdecke/Ende in der A-Jugend-Oberliga, kehrte nach Ende der Jugendzeit zur SGSH in den Landesliga-Kader von Trainer Dirk Pfaffenbach zurück. 

Zum Auswärtsspiel in Krefeld setzt die SG Schalksmühle-Halver am Samstag wieder einen Fanbus ein. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr in der Sporthalle Königshof. Der Bus startet um 17 Uhr vom Aldi-Parkplatz Hälverstraße in Schalksmühle und um 17.15 Uhr vom Pennymarkt in Halver. Die Busfahrt kostet 5 € (ohne Eintrittskarte), wer mitfahren möchte, kann sich bis zum Donnerstagabend um 18 Uhr per E-Mail bei Pascal Thebrath (E-Mail-Adresse: p.thebrath@sgsh.de) für die Fahrt anmelden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare