Starker Miekus in unterhaltsamer SGSH

+
Gelungener Einstand in der Spielmacherrolle: SGSH-Neuzugang Alexandré Brüning.

SCHALKSMÜHLE - Ein voll besetzter Drittligist gegen ein Rumpfteam aus der Oberliga: Da war die Richtung im ersten Testspiel der SG Schalksmühle-Halver in der Vorbereitung auf die neue Saison früh vorgezeichnet. Und doch fühlten sich die rund 130 Zuschauer beim 45:20 (24:11) über die HSG Gevelsberg-Silschede nicht gelangweilt, sondern bestens unterhalten.

 Es ging schließlich um eine ungefähre Ahnung der Idee, wie die Ausgestaltung einer besseren Zukunft nun aussehen könnte. Was das Abwehrsystem betrifft, so wählte Stefan Neff in seinem ersten Spiel auf der SGSH-Bank die 6:0-Variante.

 Allerdings nicht ohne Überraschungen. So begann der bis dato in der Abwehr eher außen „geparkte“ Julian Mayer auf der Halbposition, Lutz Weßeling rackerte ausnahmsweise mal im Duett mit Todor Ruskov im Innenblock. Vorne führten Alexandré Brüning und Florian Diehl im Wechsel Regie. Es waren viele interessante Ansätze, noch nicht immer fehlerfrei, aber vielversprechend, was freilich noch härteren Prüfungen unterzogen werden dürfte.

 Und sonst? Stand die erste Halbzeit im Zeichen eines jungen Linkshänders: A-Junior Till Miekus erledigte seinen Job als Jansen/Wardzinski-Ersatz so cool und unaufgeregt, dass er es in 24 Minuten ohne Fehlwurf auf sechs Treffer brachte – und dann durch Florian Ludwig ersetzt wurde. Perfekter konnte der Einstand nicht mehr werden.

 24:11 zur Pause. Das ließ sich sehen, und auch die zweite Halbzeit erfreute die Zuschauer. Zwar setzte auch der kernige Gästerückraum Akzente, doch unterm Strich baute die SGSH beharrlich bis zur Schluss-Pirouette Natko Merhars zum 45:20-Endstand den Vorsprung aus, spielte einfach ihr Spiel – und das war für einen ersten Test mehr als ordentlich.

SGSH: Plessers, Formella (ab 31.) - Merhar (6), Eigenbrodt, Weßeling (7/3), Brüning (5/2), Diehl (4), Dmytruszynski, Ruskov, Mayer (3), Müller (5), Luciano (4), Ludwig (3), Miekus (8)

HSG: Olschinka, Scholz (ab 31) - Thaler, Wohlgemuth (9/1), Lindemann, Wortmann, Müller (1), Dudczak (3), Schrouven (4), Breuker (3)

Schiedsrichter: Bendel/Schulte-Coerne (Dortmund)

Zeitstrafen: SGSH 5, HSG 2

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare