Golf-Landesliga West 6

Kein Wunder: GC Gelstern steigt ab

+
Viertbester Gelsterner beim Saisonfinale: Jan Heisse.

Schalksmühle - Es war ein vergebliches Hoffen auf ein Golf-Wunder: Der GC Gelstern belegte zum Saisonfinale der Landesliga West 6 beim Heimspiel auf der Anlage im Schalksmühler Höhengebiet nur Rang drei und steigt als Liga-Vierter in die Gruppenliga ab.

Es hätte viel zusammenkommen müssen, wenn der GCG die drei Rangpunkte auf den Rangdritten GC Gut Berge aus Gevelsberg noch hätte gutmachen sollen. Davon war das Team aber weit entfernt. 

Auch deshalb, weil die Mannschaft aus Gevelsberg zwei Wochen nach dem Tagessieg beim Heimturnier auch in Gelstern eine tolle Leistung bot. Mit Lars Sondermann, der eine Par-Runde spielte, stellte Gut Berge auch den besten Golfer des Tages, mit nur 65,4 Schlägen über dem CR-Wert zudem wieder die beste Mannschaft. Noch vor dem GC Unna-Fröndenberg, der mit Tagesrang zwei die Spitzenposition und damit den Aufstieg zementierte. 

Landesliga-Abstieg: Kapitän Dominik Stuhldreier im Regen.

Und der GC Gelstern? Lag am Ende neun Schläge hinter Tagessieger Gevelsberg auf dem dritten Platz im Tagesklassement. Sehr erfreulich war die 76er-Runde von Youngster Julius Laufenberg, der damit die Netto-Einzelwertung aller Landesliga-Golfer an diesem Tag für sich entschied. Auch Dustin Hollbach (77), Daniel Maiworm (78), Jan Heisse (80) und Kai-Jan Rex (81) lagen mit ihren Leistungen im „grünen Bereich“. Kapitän Dominik Stuhldreier hatte beim Heimspiel nicht seinen besten Tag erwischt, lag 13 Schläge über Par. Dahinter kam Lars Filipp Lenssen mit 23 Schlägen über Par sogar noch in die Wertung. Das Streichergebnis ging aufs Konto von Julius Alexander Geck, der eine glatte 100er-Runde spielte. 

„Man muss es realistisch sehen“, stellte Dominik Stuhldreier nach dem Saisonfinale fest, „wir haben in diesem Jahr nicht die personelle Konstanz gehabt. Insofern ist dieser Abstieg letztlich dann auch verdient. Vielleicht sind wir im nächsten Jahr, wenn wir noch mehr auf jüngere Spieler, die noch ein zweistelliges Handicap haben, setzen wollen, in der Gruppenliga auch besser aufgehoben.“

Der Liga-Endstand

1. GC Unna-Fröndenberg

358,0

22

2. GC Siegerland

383,0

18

3. GC Gut Berge Gevelsberg

382,0

17

4. GC Gelstern

422,0

12

5. GC Gut Neuenhof

598,0

6


Das Tagesergebnis

1. GC Gut Berge Gevelsberg

65,4 über CR

2. GC Unna-Fröndenberg

67,4 über CR

3. GC Gelstern

74,4 über CR

4. GC Siegerland

81,4 über CR

5. GC Gut Neuenhof

132,4 über CR


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare