Golf, GC Gelstern

GCG: Neuer Gastronom, neuer Manager

+
Kündigte Veränderungen an: Harald Mähler.

Schalksmühle - Am 29. September findet die Jahreshauptversammlung des Golf-Clubs Gelstern ab 19 Uhr im Clubhaus im Schalksmühler Höhengebiet statt. Auf der Tagesordnung stehen eigentlich nur die üblichen Regularien – und doch tut sich in diesem Herbst weit mehr bei den Golfern in Gelstern. Es stehen einige Wechsel bevor.

Die Wechsel betreffen zunächst zum 31. Oktober sowohl die Gastronomie als auch das Club-Management. Sowohl der Dortmunder Sternekoch Sascha Heitfeld, der im Herbst 2011 seine Position als Chefkoch im Dortmunder Pullman Hotel aufgegeben hatte und als Geschäftsführer der Gastronomie nach Gelstern gewechselt war, als auch die ebenfalls aus Dortmund stammende Clubmanagerin Svenja Reinhold-Barnes verlassen den Verein auf eigenen Wunsch. Reinhold-Barnes ist die dienstälteste Clubmanagerin des GCG. Seit Januar 2006 hat sie als Clubmanagerin die Fäden gezogen. 

Die Nachfolge in der Gastronomie ist bereits geklärt: Für Heitfeld wird am 1. November mit Surendran Jegatheeswaran ein junger Mann aus Sri Lanka die Gastronomie übernehmen, der bereits seit einem halben Jahr zum Team Heitfelds zählt. GCG-Präsident Harald Mähler hat mit Blick auf den neuen Mann ein gutes Gefühl. „Unser Wunsch ist schon eine sichtbare Veränderung der Abwicklung“, sagt der Lüdenscheider, „er hat sein eigenes Team, es wird auch eine neue Karte geben – aber es wird nicht spektakulär anders werden.“ 

Die Frage eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin für Svenja Reinhold-Barnes ist eine schwierigere. Das hängt damit zusammen, dass das Aufgabengebiet für diese wichtige Position im Club neu zugeschnitten sein soll. „Bisher war die Clubmanagerin hauptsächlich für den Sportbetrieb im Club zuständig“, erklärt Mähler, „wir suchen nun allerdings jemanden, der auch die Geschäftsführung der Betreiber-Gesellschaft mitmachen kann.“ Hintergrund: Mittelfristig – wenn es gut läuft zur neuen Saison – wollen Harald Mähler und auch Klaus Kückelhaus ihre Arbeit in der Betreiber-Gesellschaft in andere Hände übergeben. 

Svenja Reinhold-Barnes (rechts, bei einer Siegerehrung) verlässt den GCG nach zehn Jahren als Club-Managerin.

„Während der Club für den Sportbetrieb – die Mannschaften, die Turniere – zuständig ist, kümmert sich die Betreiber-Gesellschaft um Dinge wie die Pacht, das Greenkeeping oder den Pro-Shop. Alle Verträge werden mit der Betreiber-Gesellschaft geschlossen“, erläutert Mähler, „deshalb stellt die Betreiber-Gesellschaft auch den Präsidenten und einen der beiden Vize-Präsidenten. Bei der Jahreshauptversammlung wird im Verein nur noch ein Vize-Präsident gewählt.“ Zur Wahl steht am 29. September somit nur Oliver Görlich als Vize-Präsident, seine Wiederwahl gilt als Formsache. Zweite Vize-Präsidentin ist Annemarie Kleiser – sie wird von der Betreiber-Gesellschaft gestellt. 

Sollte es einen Wechsel in der Betreiber-Gesellschaft geben und ein hauptamtlicher Geschäftsführer die Arbeit übernehmen, so würde dies dann auch zu einer Veränderung im Präsidium des GC Gelstern führen. „Das kann zum 1. Februar sein, oder zum 1. Mai – wir kennen den Termin noch nicht und haben auch keine Eile“, sagt Harald Mähler, „Klaus Kückelhaus und ich gehen ja nicht im Streit. Wir haben die Dinge nun lange gemacht. Man wird nicht jünger. Nun sollen es mal andere machen.“ 

Mähler ist beim GC Gelstern der dienstälteste Präsident – bereits seit Ende des jahres 2005, als er die Aufgabe von Peter Crone übernahm, führt er den Club durch mal bessere und mal schlechtere Zeiten. „Bei uns ist es ja nicht anders als überall in der Golfbranche“, sagt Mähler, „die Mitglieder-Entwicklung ist nicht gut.“ Der Grund für seinen Abschied allerdings ist es das nicht. Und ein richtiger Abschied ist es zudem gar nicht – im Beirat sollen sowohl Mähler als auch der langjährige Vizepräsident Kückelhaus dem Club weiterhin erhalten bleiben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare