Fußball-Bezirksliga

Mura und Klatt verstärken den SCL

+
Gehen nun getrennte Wege: Patrick Klatt (links) wechselt zum SCL, Matthias Urbas bleibt bei RWL.

Lüdenscheid - In die Personalplanungen der beiden Bezirksligisten RW Lüdenscheid und SC Lüdenscheid ist Bewegung gekommen, unter anderem wird auch ein Spieler vom Nattenberg zum Wehberg wechseln.

So wird nach nur einer Saison Patrick Klatt die Rot-Weißen wieder verlassen, obwohl er laut Vorstandssprecher Michael Dregger bereits schriftlich seine Zusage für die neue Spielzeit gegeben hatte. „Das ist zwar nicht schön, aber nicht zu ändern“, will Dregger dem Angreifer, der in der abgelaufenen Serie elfmal für das Sadowski-Team getroffen hatte, keine Steine in den Weg legen. 

Zumal, und das betont SCL-Fußball-Abteilungsleiter Peter Schmalenbach, „von uns keinerlei Initiative ausgegangen ist. Patrick hat sich in der vergangenen Woche bei uns angeboten. In erster Linie auch deshalb, weil Torhüter Tobias Martyniok sein bester Kumpel ist. Ich freue mich auf jeden Fall, denn ich wollte ihn den vergangenen Jahren immer mal haben, was aber nicht geklappt hat. Damit sollten wir einen guten Ersatz für Justin Lüthy gefunden haben.“ 

Nach Allrounder Daniel Siegesmund, der vom B-Ligisten Polonia Lüdenscheid zurückkehrt, Marius Thiemann (von TuRa Brügge) und Dominique Niedergesäss (Jugend RWL und FSV Werdohl, zuletzt inaktiv) ist Klatt der vierte externe Neuzugang, und den fünften schob Schmalenbach gestern gleich noch hinterher: Vom Landesligisten FSV Werdohl kommt der vielfältig einsetzbare Bartos Mura. 

Firat, Urbas, Sommer und Noll bleiben bei RWL

Für den 29-Jährigen ist es quasi die Rückkehr zu seinen Wurzeln, denn er kickte im Nachwuchsbereich des SC, ehe er nach einer A-Liga-Saison im Seniorenbereich über die Stationen TuRa Brügge und RW Lüdenscheid zweieinhalb Jahre seine Heimat am Werdohler Riesei fand. Da zudem Defensiv-Spezialist Dominik Fassmann aus der Reserve hochrückt, außerdem Keeper „Benny“ Brongkoll doch noch ein Jahr dranhängen wird, sind die Personalplanungen beim SCL nahezu abgeschlossen. „Wir suchen jetzt lediglich noch einen Ersatz für Felix König“, so Schmalenbach. 

Derweil müssen die Lüdenscheider Rot-Weißen nach Hendrik Dunkel (SV Attendorn), Yasin El Hadje (TSV Lüdenscheid) und Hatem Jindou (Post SV Lüdenscheid) mit Klatt zwar den vierten Abgang verkraften, dafür aber haben sich die letzten vier „Fragezeichen“ des aktuellen Kaders erledigt. Matthias Urbas, Timo Sommer, Rouven Noll und auch Hakan Firat bleiben am Nattenberg, wobei der bis dato gesperrte Firat ebenso wie Christian Dér (Langzeitverletzter nach Kreuzbandriss) quasi Neuzugänge sind.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare