Klarer Klassenunterschied am Kreisch

+
Zweifacher Grünenbaum-Torschütze: Tom Eicker (links, hier im Duell mit TSD-Neuzugang Ioannis Moschopoulos).

Halver - Der Klassenunterschied bestand nicht nur auf dem Papier: Mit 6:0 (4:0) besiegte Bezirksliga-Absteiger TuS Grünenbaum gestern den ambitionierten B-Ligisten TuS Stöcken/Dahlerbrück und präsentierte sich – abgesehen von einer TSD-Drangphase direkt nach der Pause – meist deutlich überlegen.

„Momo“ Chamkhas vergebener Riesenchance nach gerade einmal 60 Sekunden trauerten die Platzherren, die vor der Partie noch einen 10-Kilometer-Lauf absolviert hatten, nicht lange hinterher. Hense besorgte mit einem nicht unhaltbar scheinenden 18-Meter-Schuss die Gastgeber-Führung (13.), und fortan lief es bei den „Grünen“ wie am Schnürchen. Tamer Kara nach ganz starker Chamkha-Vorarbeit (21.), und zweimal der von Max Woitschig bzw. Kevin Klahr mustergültig bediente Tom Eicker (27./31.) erhöhten schon vor der Pause auf 4:0.

Grünenbaum kombinierte überaus gefällig von hinten heraus, allerdings zeigte Stöcken vor allem in der ersten halben Stunde Gegenwehr in allenfalls homöopathischen Dosen. Schon vor der Pause schaltete Grünenbaum dann teilweise in den „Nachlässig-Modus“, was die Giontas-Elf nach Wiederanpfiff eigentlich den verdienten Anschlusstreffer hätte einbringen müssen, der Pfosten stand indes im Weg (51.). Stattdessen erhöhten Klahr (54.) und der eingewechselte David Garthoff (71.) auf 6:0, ehe die Partie im Zuge etlicher Wechsel beidseitig an Struktur verlor.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare