Auftstiegs-Relegation

Live-Ticker: SCL macht seine Rückkehr in die Bezirksliga perfekt

+

Kreisgebiet - Nach nur einem Jahr in der Fußball-Kreisliga A Lüdenscheid hat Meister SC Lüdenscheid den Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft. Nach 95 Minuten erreichten die Bergstädter ein 3:3-Remis im zweiten Relegationsspiel beim FC Eiserfeld, nachdem sie das erste Duell mit 2:0 gewonnen hatten. Natürlich herrscht in der riesiegen Lüdenscheider Fankolonie großer Jubel, der Aufstieg wird überschwänglich gefeiert, die Bergstadt kann sich auf eine lange Partynacht freuen.

Aufstiegsspiel zur Bezirksliga

FC Eiserfeld - SC Lüdenscheid

3:3 (2:1)

Live-Ticker vom Hinspiel

+++Hier aktualisieren+++

16.58 - 3:3: Spielende und Riesenjubel unter den vielen mitgereisten SC-Fans, Spielern, Trainern und Betreuern.

16.56 - 3:3: Der Linksfuß trifft per Konter und macht endgültig alles klar. 

16.55 - 3:3: Dominik Schwenck  (90.+4)

16.53 - 3:2: Es läuft die fünfminütige Nachspielzeit.

16.50 - 3:2: Marc Steffen Freund trifft zum 3:2 für die Eiserfelder.

16.42 - 2:2: Nur noch wenige Minuten trennen den SC vom Bezirksliga-Comeback. Nach 82 Minuten vergibt Daniel Schwenck eine gute Konterchance, zuvor (79.) der dritte Wechsel: Dominik Fassmann kommt für Dennis Krieger.

16.27 - 2:2: Riesenjubel beim SCL Justin Lüthy setzt sich am Strafraum durch, zieht wuchtig ab, die Kugel sitzt. Der SC ist wieder auf Bezirksligakurs (63.), hatte vier Minuten zuvor aber auch Glück, dass Freunds Volleyschuss nur um Zentimeter am Pfosten vorbeiflog.

16.22 - 2:1: Zweiter Wechsel beim SCL (57.), der offenbar sein defensives Mittelfeld verstärken möchte: Für Florian Jeworutzki kommt mit Spielertrainer Michael Dolezych geballte Routine auf den Platz.

16.13 - 2:1: Spektakulärer Auftakt in Halbzeit zwei: Nach einer Ecke zieht Danel Schwenck (49.) von der Strafraumgrenze ab, zum zweiten Mal klärt ein Eiserfelder auf der Torlinie. Im Gegenzug kommt Freund aus fünf Metern völlig frei zum Abschluss, doch der Eiserfelder jagt die Kugel über den Querbalken.

16.06 - 2:1: Vor offiziell 825 zahlenden Zuschauer geht's weiter, die zweite Halbzeit beginnt. Der SC muss den angeschlagenen Torschützen Tobias Ertelt auswechseln. Für ihn kommt Florian Eick.

15.52 - 2:1 - Halbzeit in Eiserfeld nach 48 Minuten. Das Ergebnis verspricht Hochspannung für den zweiten Spielabschnitt. Nach dem Ausgleich machten die Gastgeber wieder viel Druck. Bis auf den überragenden König, der Torjäger Balthasar bislang im Griff hat, hinterlässt die SC-Abwehr nicht immer den sattelfestesten Eindruck. Die meiste Stimmung auf den Rängen machen die Fußballer des SV Setzen, die im Falle eines Eiserfelder Aufstiegs noch als Nachrücker in die Siegener Kreisliga A aufsteigen. 

15:45 - 2:1: König hat das Kopfballduell vor dem Tor gegen Balthasar gewonnen, von der Strafraumgrenze zieht Lukas Schneider ab, der Ball wäre aber vorbeigegangen, doch Krieger fälscht den Ball unglücklich ins eigene Tor ab.

15.44 - 2:1 (39., Eigentor) Krieger

15 .39 - 1:1: Nächste Chance Freund, doch der Eiserfelder schießt vorbei. 

15.36 - 1:1: Ausgleich in Eiserfeld (31.). Nach einem langen Pass von Lukas Schneider begleiten Schreyer und Krieger Marc Steffen Freund nur, attackieren nicht. Der "bedankt" sich mit dem 1:1.

15.33 - 0:1: Mit dem SC-Treffer ist sicher, dass die Aufstiegsentscheidung in der regulären Spielzeit fällt, eine Verlängerung wird es nicht geben.

15.29: 0:1 - Der SC stößt das Tor zur Bezirksliga noch ein Stück weiter auf: Nach einem Jeworutzki-Freistoß schließt der sträflich allein gelassene Tobias Ertelt eiskalt zum 0:1 ab.

15.25: Der SCL hat sich vom Druck der Hausherren befreit, mischt nun munter mit und hat nach einer Lüthy-Ecke durch Ertelts Kopfball eine erste Chance, aber ein Eiserfelder klärt auf der Linie.

15.13: Der Gastgeber macht gegen die verhalten beginnenden Bergstädter vor toller Kulisse mächtig Druck, scheitert aber im Abschluss zweimal aus der Distanz durch Dietzemann und Sebastian Schneider, und auch Weber köpft vorbei.

15.08: Der SC vertraut der Besetzung aus dem Hinspiel und ist mit folgender Elf aufgelaufen: Martyniok - Fuks, König, Schreyer, Krieger - Wolf, Dom. Schwenck, Jeworutzki - Lüthy, Ertelt, Dan. Schwenck

15.04: Anpfiff in Eiserfeld

Wegen des großen Zuschauerandrangs und eingeschränkter Parkmöglichkeiten wird die Partie mit einigen Minuten Verspätung beginnen. Beide Teams werden aber schon vor dem Anpfiff lautstark von den Fans unterstützt.

Herzlich willkommen bei unserem Live-Ticker auf come-on.de. Mit dem 2:0-Erfolg im Hinspiel haben sich die Lüdenscheider eine gute Ausgangsbasis verschafft. Folgende Konstellationen gibt es:

- Bei einem Sieg, einem Unentschieden oder einer Niederlage mit nicht mehr als zwei Treffern Unterschied steigt der SCL auf. Einzige Ausnahme ist ein 2:0 nach 90 Minuten. Dann geht es in die Verlängerung.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare