FSV empfängt Landesliga-Neuling SpVg Hagen 11

+
Marius Maus (links) und die FSV Werdohl gehen nach zwei 1:0-Erfolgen, zuletzt bei RW Hünsborn, selbstbewusst ins Heimspiel gegen die SpVg Hagen 11.

Werdohl - Nein, ein gewohntes Bild ist dies für die FSV Werdohl nicht gerade, zumindest nicht in der jüngeren Vergangenheit. Nach drei Spieltagen steht der Fußball-Landesligist auf Rang sechs des Tableaus. Doch die SpVg Hagen 11, am Sonntag (15 Uhr, Riesei-Stadion) nächster FSV-Gegner, liegt gleichauf.

Folglich sieht FSV-Trainer Manuel Sander auch keinen Grund, sich nach dem trotz der 1:2-Auftaktpleite beim SC Hennen letztlich dann doch geglückten Start zurückzulehnen. „Relaxed sind wir überhaupt nicht, wir sind weiter am Arbeiten“, betont der Coach.

Der Liga-Neuling aus der Volmestadt ist kein gewöhnlicher Aufsteiger, hat zahlreiche Kicker in seinen Reihen, die höherklassig erprobt sind. Unter anderem stehen die früheren Werdohler Melih Akdeniz und Murat Kaya im Hagener Aufgebot, zudem Safet Tupella, in der vergangenen Saison noch einer der Leistungsträger beim Bezirksligisten TuS Langenholthausen. „Ich kenne ja die meisten Spieler der SpVg“, sagt Sander. „Sie werden Qualität haben und euphorisiert sein, haben eine eingespielte Truppe“, ergänzt der 32-Jährige. 

Angesichts der Tabellenkonstellation hat die Partie gegen die punktgleichen Gäste für Sander eine besondere Bedeutung. „Wir wissen, dass dieses Spiel unsere Richtung ein bisschen mit einläuten kann“, sagt der Werdohler Trainer, der freilich trotz der guten Ausgangsposition mit sechs Zählern grundsätzlich keine Korrektur des Saisonziels vornehmen will. Klar ist aber: Im Erfolgsfall könnte sich die FSV zumindest kurzfristig auf den vorderen Rängen behaupten.

Die personellen Voraussetzungen für das Hagen-Spiel sind günstig. Das Sturmduo Lukas Kessler und Muammer Topcu hat einen Teil seines Trainingsrückstandes laut Sander aufgeholt. Matthes Schröder ist zurück im Kader, genauso wie Kosta Sarris. Eine Vakanz in der zuletzt so erfolgreichen Startelf entsteht indes durch das stu

dienbedingte Fehlen Emre Aydins.

FSV: Grete, Duru, Yigit – Brüll, Rattelsberger, Hegemann, Maus, Schröder, Sarris, P. Fischer, Klamann, Kroll, Cakmak, Orhan, R. Zekovic, F. Fischer, Aktan, Topcu, Avdia, Kessler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare